Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 7. Oktober 2008, 18:48

Kofferraumausbau

Kofferraumausbau Tutorial

Entnommen aus <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.fiesta-ka-forum.de">http://www.fiesta-ka-forum.de</a><!-- m -->
Copyright User: Zwelch

Was wird benötigt:
werkzeug:
Bohrmaschiene & bohrer
Stichsaege
Tischkreissaege
Heisluftfoehn
Akkuschrauber
Stechbeitel
Hobel
Anschlagwinkel
Zollstock und/oder Stahlmass
Bleistift und Spitzer
Ratsche
Torx-bits
Lochkreisaege
Hammer
Heisklebepistole
Pinsel
Schraubzwingen

Materialien:
Holzleim
Holzduebel
Mdf
Schrauben
Bespannstoff
Plexiglas

so, jetzt muss erstmal alles raus was keine miete zahlt. inklusive demersatzrad und der dazugehoerigen halterung, denn da kommt man spaeter ehnichtmehr ran, es sei denn, man nimmt den kopletten ausbau raus (was moeglichist, da wir hier in modulbauweise arbeiten), aber das ist natuerlich unmoeglichbei einer panne. ausserdem wird der ausbau alleine schon schwer genau, dabrauchen wir nicht auch noch das ersatzrad unterm arsch. natuerlich muss auchdie alte musikgeschichte und die entsprechende verkabelung weichen. und wenn wirschon am schrauben sind, koennen auch gleich noch die altenlautsprecherhalterungen und die sicherheitsgurte verschwinden (wobei die gurtespaeter wieder reinkommen, aber jetzt stoeren die nur).



hier erkennt man das wir zuerst die grundplatte zuschneiden.dummerweise ist der fofi hinten nicht symetrisch wegen dem einfuellstutzen. alsobischen aufpassen beim messen, anreissen und saegen. am besten nimmt man sichdie alte bodenabdeckung zu hilfe und uebertraegt die form. wobei wieder daraufzu achten ist, das die platte nicht unter den quertraeger kommt, denn dannbekommt man das fetige gebilde nichtmehr aus dem kofferraum.



nachdem die grundplatte fertig zugeschnitten wurde, koennen wir direktdie seitenteile verleimen und verschrauben. die seitenteile hat man sichidealerweise schonmal vom obi-mann in der holzabteilung halbwegs parallelzusaegen lassen. dieser hat den auftrag mit mehr oder weniger begeisterungangenommen. wer jetzt denkt, dann sind die teile wenigstens alle gleich breit,der hat sich aber ganz gewaltig getaeuscht. die schraegen habe ich mittels hobelin den exakten winkel gebracht und anschliessend auch verleimt. dabei kann mansich ruhig mal eine pause goennen waerend der leim anzieht (bild 2). dazu legtman sich am besten in den nun leeren kofferraum und geniest das schoene wetterund aergert sich ueber einige bloede voegel die laut rumkrakehlen. diemittelwand dient zur stabilisierung der grossen flaechen die durchaus anfangenkoennen zu schwingen. die trennung bauen wir natuerlich nicht so ein, sondernsaegen mittels der lochkreissaege einige grosse loecher rein (sieht man weiterunten auf einem bild), sonnst haetten wir ja nur das halbe volumen von dem waswir brauchen. insgesamt kommen wir so ziemlich genau auf 60l, was auch genau dementspricht was der subwoofer (zumindest der den ich hier verbaut habe) in einembassreflex gehaeuse benoetigt. mit dem leim brauchen wir nicht geizig sein,damit die kiste auch wirklich dicht wird.



so, nachdem wir den rest der seitenwand verleimt und verschraubthaben, kommt der deckel drauf und wird ebenfalls verleimt und verschraubt.vorher sollte man jedoch in die mittelwand, die von mir oben beschriebenenloecher saegen (lochkreissaege) und diese befestigen (bild 2). auf dem zweitenbild kann man ausserdem noch erkennen das ich den subwoofer mit hilfe einesstechbeitels eingelassen habe damit dieser nicht hervorsteht. die aufdopplungist noetig weil der subwoofer auf grund seiner einbautiefe nicht in das gehaeusepasst. die fassung wird auf dem gehaeuse festgeschraubt und zwar an der stelle,wo wir vorhin ausgeklingt haben und somit spaeter vom subwoofer die schraubenverdeckt werden.



und weil wir gerade am dreck machen sind, stemmen wir gleich noch dieaussparung fuer diese voellig sinnfreie beule aus, die uns ford da eingebaut hatum kofferraumausbauten zu verhindern. dann koennen wir bei derbassreflexoeffnung genauso vorgehen, wie bei der fassung fuer den subwoofer,damit auch diese nicht hervorsteht.



nachdem die 37 minuten verstreichen sind, die wir nun wie ein schweinins uhrwerk geguggt haben und uns immer noch nichts gescheites eingefallen istwie wir die seitenteile nun angehen sollen, machen wir einfach drauf los undfertigen unter hoechster pezision die seitenteile nach augenmass an undbearbeiten diese solange weiter bis alles perfekt sitzt. ist dies vollbrachtwird alles verleimt und verschraubt.



links ist's fertig, jetzt kommt die rechte seite. die ist im prinzipgenauso, nur das noch eine doppelte wand zur befestigung der endstufe angebrachtwird. in dieser sind noch 2 loecher als kabeldurchfuehrung. die hintere wandmuss 12 mm kleiner sein, damit die waagerechte platte darauf aufliegt. im bild 1ist zu erkennen wie die seitenteile gegen verrutschen gesichert sind. sie werdenauf der bodenplatte mit 6er holzduebel festgeduebelt, jedoch nicht verleimt,sonnst bekommen wir die seitenteile nicht mehr raus. die plexiglasscheibe vorder endstufe wird natuerlich auch eingelassen (bild3).



hier bedarf es wenig worte. auf bild 3 sieht man den sinn derkabeldurchfuehrung und auf bild 5 ist zu erkennen das die gesamte 2. platte mitder endstufe dran von hinten auf das rechte seitenteil geschraubt wird.



jetzt gehts mit dem oberen teil weiter und weil das nicht von alleinehaelt, brauch es dazu halterungen. diese kann man im bild 1 bestaunen und werdeneinfach an das seitenteil geschraubt. wenn dies geschehen ist, kann man dieobere platte auf die richtige laenge saegen. im bild 3 erkennt man diefuehrungsschienen fuer das oberteil. diese sind noetig damit man das ganzegebilde spaeter nach oben rausziehen kann, um anschliessend die seitenteile zuentfernen falls mal eine lampe defekt ist. bei den fuehrungsschienen wird genausoviel ausgeklinkt wie die halterungenen an den seitenteilen breit sind.



weil die rueckseite der sitzbank nicht so toll aussieht, hab ich nocheine rueckwand eingebaut und diese auch bezogen, somit sieht alles schoen geradeund gleichmaessig aus. die rueckwand wird in die seitenteile eingelassen undsitzt somit stabil in der konstruktion. um die langloecher einzulassen, einfachan einem anschlag entlangbohren und mit dem steckbeitel den rest ausarbeiten.



nachdem wir nunmehr 4 plexiglasscheiben versaut haben, gelingt es unsdie 5. scheibe genau auf unsere beduerfnisse zu biegen. dies geht am besten wenndie scheibe genau an der biegekannte zwischen 2 rest-mdf-stuecke spannen, dieeine gerade kannte haben und vorsichtig mit dem heisluftfoehn die biegekannteerwaermen.



bevor wir nun die ganze sache "fest" einbauen, duerfen wir nichtvergessen das loch zu verschliessen, welches noch von der reserveradhalterunguebrig geblieben ist. auf bild 2 kann man die ueberaus total genialehalte-einrichtung bewundern die den doppelten boden nach unten und an denhinteren quertraeger zwingt.



feierabend wie das duftet ... so wir sind fast am ende, sowohl mit dennerven als auch mit dem ausbau. damit der boden eine ebene flaeche bildet diebis zum rand geht, muessen wir uns noch ein ausgleichstueck bauen (bild 1). ichhab selbiges mit heisklaeber befestigt und das haellt wunderbar. so, im prinzipsind jetzt alle mdf-arbeiten abgeschlossen und wir koennen anfangen die ganzesache mit dem stoff zu beziehen. in dem fall hab ich bespannstoff von mediamarktverbaut. der ist zwar sauteuer, verarbeitet sich aber wirklich astrein. manbraucht nichts zerschneiden und kann alles an einem stueck beziehen (seitenteile,traverse, ect.).


so, das wars erstmal von mir, viel spass mit dem howto.
rechtschreibfehler sind nicht beabsichtigt und gehen deshalb in denvollstaendigen besitz des lesers ueber.

mfg zwelch

docmopped

Fortgeschrittener

Beiträge: 452

Wohnort: Minden

Beruf: Fahrlehrer

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 7. Oktober 2008, 21:34

Kofferraumausbau

Sehr fein ausgearbeitet!
Gruß
Jens

3

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 23:32

Kofferraumausbau

joa, sieht doch schon sehr nice aus das ganze.


MFG

4

Donnerstag, 28. April 2011, 22:35

Kofferraumausbau

sieht gut aus und ziemlich einfach erklärt

5

Sonntag, 1. Mai 2011, 11:03

Kofferraumausbau

da hat sich mal wieder jemand viel Mühe gemacht
soetwas kann man immer brauchen
ehemals HardstyleR

6

Samstag, 6. Juli 2013, 17:37

Kofferraumausbau

Toller ausbau gefällt mir sehr gut !

7

Freitag, 17. Oktober 2014, 17:40

Hey Xmanforever,

könntest du vielleicht die Bilder nochmal neu hochladen, würde mich sehr interessieren wie das ganze bei dir ausgesehen hat.

Liebe Grüße
Max

8

Samstag, 18. Oktober 2014, 03:41

Ich glaube der Jonas hat das damals auch nur kopiert... ;) Ohne Selbstlob würde ich mal meinen Ausbau-Thread zum Skoda-Fabia-Combi anschauen, weil ich da Fotos "mehr als nötig" gemacht habe. ;)

Für umfangreichere Ausbauten mit Soundqualität PLUS Showqualitäten empfehle ich das "klangfuzzis.de"-Forum.
Einsteigerprobleme? Bitte die TIPPS lesen bzw. drauf verweisen!
ERBAUER: Bollerwagen & Bierkisten
UMBAUER: Skoda Fabia & Partyraum
AUFBAUER: Heimkino & Stereo

ICH:
https://www.youtube.com/user/kampfmeersau ANNUAL TOUR in HAMBURG-Harburg!
EINSTEIGERTIPPS:
http://www.car-hifi-auto.de/faq/2576-bit…rundlagenwissen FÜR und weil DARUM!
PARRY GRIPP:
https://www.youtube.com/watch?v=ERIfLmbsxBU The GUINEA PIG is in your MIND!

Partnerseiten: Bussgeldkatalog,