Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 11. März 2008, 02:09

Zweite Batterie einbauen

Hi,

dies ist mein erstes Tutorial und hoffe, dass es einigen etwas helfen kann.
Eins vor weg, für Schäden an euren Geräten hafte ich nicht. Das nachmachen, geht auf eigenes Risiko.

!!! WICHTIG !!!

DIE VERLEGUNG DER STROMKABEL SOLLTE SEHR SORGFÄLTIG ERFOLGEN, DA IRGENDWELCHE FEHLER, ZUM KABELBRAND FÜHREN KÖNNEN UND LETZTENDLICH ZUM KOMPLETTEN FAHRZEUGBRAND, DADURCH ERLISCHT AUCH DIE VERSICHERUNG. WER ALSO DIESE BESCHREIBUNG NICHT 100%ig VERSTEHT, SOLLTE LIEBER DIE FINGER VON LASSEN UND ES LIEBER VON EINEM FACHMANN INSTALLIEREN LASSEN.

Also dann will ich mal anfangen.

Die meiste Frage stellt sich ja, ab wann man den eine Zusatzbatterie braucht. Meines Erachtens, kann nie eine Zusatzbatterie schaden, unabhängig von der Leistung der Hifi-Anlage, da ich meist der Meinung bin, lieber mehr Kapazität haben, als zuwenig. Die meisten sagen, aber ab 500 Watt RMS. In gross und ganzen, muss jeder selbst entscheiden, ob er sich eine zweite Batterie ins Auto legt.

So, nun zum Anschliessen. Dazu habe ich eine Grafik mal untern verknüpft.



Hier die Bezeichnungen der NR.

1= LiMA (Lichtmaschine)
2= Starterbatterie
3= Sicherung
4= Trennrelai
5= Sicherung
6= Zweite Batterie
7= Verbraucher (Endstufe etc)
8= Masse (Karosserie)

Als erstes sollte man aufjedenfall, einen nicht zu dünnen Kabel verwenden. MIN 6mm², besser aber nimmt ihr MIN 20mm², eure Anlage wird sich dann Dankend zeigen. Nun schliesst ihr das Kabel an die Starterbatterie (+ Pol) und nach MAX 30cm kommt dann die Sicherung. Von der Sicherung geht es an das Trenrelais. Dort habt ihr mehrere Anschlüsse. Dort wo die Muttern drauf sind, kommt das Kabel dran, dabei ist es egal, an welches der beiden. Wenn ihr das Kabel an dem ersten Anschluss dran habt, geht es dann mit dem zweiten Anschluss (mit der Mutter drauf) weiter. Von da aus, geht es zur Zweitbatterie (+ Pol), aber es sollte dort eine zweite Sicherung, zwischen dem Trenrelais und der Batterie angebracht werden. Von der Klemme des + Pols, der Zweitbatterie, geht dann das Kabel zur euren Verbrauchern (Endstufe usw.). Den - Pol der Zusatzbatterie, macht ihr irgendwo an der Karosserie eures Fahrzeugs fest. Die Stelle, wo ihr den Kabel festmacht, vorher gründlich Abschleifen, damit der Kontakt 100% gewährleistet wird. Jetzt gehts weiter am Trenrelais. Es müssten eigentlich zwei Klemmen am Relais sein. An eines dieser Klemmen, kommt ein Kabel dran, dass auch an die Karosserie angeklemmt wird, oder auch einfach an den - Pol der Batterie. Das andere Kabel, kommt an die andere Klemme und wird an die Lichtmaschine angeklemmt. Weis nicht ob es an allen Lichtmaschinen gleich ist, bei mir steht da D+. Dort kommt das Kabel dran. Als Alternative, kann man das zweite Kabel, statt an die LiMA, an der Remoteleitung des Radios anschliessen, nur sollte man sich vorher schlau machen, ob das Radio noch das Relais zusätzlich verträgt.

Wenn ihr alles richtig gemacht habt und ihr den Wagen startet, sollte das Relais beim anlassen des Motors klick machen und es werden beide Batterien geladen. Sobald der Motor aus ist, werden beiden Batterien von einander getrennt, damit die sich nicht gegenseitig entladen. Nur, wenn ihr den Kabel an der LiMA angeschlossen habt.

Habt ihr es am Radio, werden die Batteries zusammen geschaltet, sobald das Radio an ist und getrennt, wenns aus ist.

Hoffe, dass ich helfen konnte.

MFG

docmopped

Fortgeschrittener

Beiträge: 452

Wohnort: Minden

Beruf: Fahrlehrer

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. März 2008, 07:25

Re: Zweite Batterie einbauen

Eine sehr schöne Anleitung!
Mit dem Trennrelais da scheiden sich die Geister, ich habe z.B. keins verbaut!
Gruß
Jens

3

Dienstag, 11. März 2008, 10:25

Re: Zweite Batterie einbauen

ja, nur wenn eine mal weniger aufgeladen ist als die andere, wird die, die weniger aufgeladen ist, sich den Strom von der anderen Batterie hollen, bis sie voll ist. Das kann dann soweit führen, dass dann die andere, die nach dem Motor abstellen mal voll war, wieder etwas leerer ist, da sich ja die schwächere von ihr aufgeladen hat, und dann will sich die, die dann schwächer ist, sich wieder von der stärkeren aufladen.
Dies geht dann immer hin und her und irgendwann, sind beide leer.

Hab aber gehört, dass das Problem, bei zwei gleichen Batts, nicht sein soll, aber wie gesagt, habs nur gehört.

MFG

Beiträge: 1 603

Wohnort: Köln

Beruf: Media-Saturn Techniker. (sat-Hifi-Tv)

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. März 2008, 16:13

Re: Zweite Batterie einbauen

bei akumulatorren!!!!!!! :roll: mit gleichem innenwiederstand und A brauch mann kein trennrelais! zb zb 2 akus gleicher bauweise. zb 2 mal optima yellow top. aber wenn die das starteraku ne säurezelle ist und das stützaku ne agm is das schon nen trennrelais recht sinnvoill wie oben sehr schön beschrieben! ;)
Meine ständigen Beifahrer sitzen auf der Motorhaube, singen und spielen in der Regel Gitarre!

5

Dienstag, 11. März 2008, 23:24

Re: Zweite Batterie einbauen

Vielen Dank für die schöne Anleitung. Ich würde gerne das Bild auf den eigenen Webspace laden, ist das genehmigt? Oft ist nämlich das Problem, das die andren Seiten nicht mehr erreichbar sind und die schönen Bilder dann weg sind.

6

Mittwoch, 12. März 2008, 01:50

Re: Zweite Batterie einbauen

klaro, kein Problem.

MFG

7

Donnerstag, 20. März 2008, 18:38

Re: Zweite Batterie einbauen

Wenn ich jetz das Relais über die Lima (D+) schalte,
zieht es da während des Startvorgangs an oder erst, wenn der Motor läuft?

8

Donnerstag, 20. März 2008, 18:48

Re: Zweite Batterie einbauen

wenn der Motor läuft

MFG

9

Sonntag, 29. Juni 2008, 16:06

Re: Zweite Batterie einbauen

Das Relais an Radio Remote Klemmen ist doch Blödsinn,...

Das hebt den ganzen Sinn auf. Man baut das Relais doch ein, um die startbatterie zu schützen falls der motor aus ist und musik gehört wird.

Aber wenn das Relais schaltet sobald das Radio angeht, zieht man doch wieder beide BAtts leer...

Dann steht man da wieder mit leerer starterbatterie..

also nicht ans Radio Remote anschliessen!

Partnerseiten: Bussgeldkatalog,