Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 21. Oktober 2008, 17:28

Wie erreicht man die "Spitzen-Leistung"?

Hey leute.. hab mich schon öfters gefragt wie man denn die sog. Spitzen-Leistung oder auch Musik-Leistung erreicht?
nicht das ich das möchte, nur es steht eben überall drauf und ich frage mich was das bringt? oder sind auch die spitzen werte etwas auf das man gering achten sollte?

bei den meisten Anlagen oder Ls sind die Spitzen/Musik-Leistungs Angaben immer das doppelte von den RMS Angaben? Ergibt sich das aus ne Formel? Oder ist das "einfach nur so"?

LG
Patrick
ehemals HardstyleR

2

Dienstag, 21. Oktober 2008, 17:36

Wie erreicht man die "Spitzen-Leistung"?

erreichen? wird nicht gehen höchstens als heizwert.

Auszug bei Wiki:

Weiter beschreibt die PMPO-Leistungsangabe bei Verstärkern die rechnerisch maximale Ausgangsleistung. Dazu wird als Berechnungsgrundlage angenommen, dass die symmetrische Versorgungsspannung auch bei erheblicher Last nicht einbricht und der maximale theoretische Spannungshub, den der Verstärker von sich geben kann, zwar nur für einen Bruchteil einer Sekunde anliegt, er aber existent ist. Die daraus berechnete Leistungsangabe wird dann mit der Anzahl der Kanäle multipliziert. Somit hat man die PMPO-Leistung errechnet. Vergessen wird aber hierbei, dass der Spannungshub nicht der Effektivspannung entspricht und ein Netzteil eines Verstärkers nicht 100% laststabil ist. Erst recht nicht, wenn man den Verstärker auf allen Kanälen voll belastet. Eine Umrechnung auf aussagekräftigere Leistungsangaben ist wegen der uneinheitlichen hypothetischen Berechnungsgrundlagen nicht möglich.


grüßle dani
144,1db im Astra F

3

Dienstag, 21. Oktober 2008, 18:31

Wie erreicht man die "Spitzen-Leistung"?

PMPO ist nen reiner fantasiewert... die berechnungsformel enthält einen nicht genauer definierten faktor, der frei gewählt werden kann... damit kann man beliebige "maximal-leistungen" erzeugen!

4

Dienstag, 21. Oktober 2008, 21:24

Wie erreicht man die "Spitzen-Leistung"?

Zitat von »"der böse Golf"«

PMPO ist nen reiner fantasiewert... die berechnungsformel enthält einen nicht genauer definierten faktor, der frei gewählt werden kann... damit kann man beliebige "maximal-leistungen" erzeugen!


genau ist ne gerechnete leistung

keine gemessene.

grüßle dani
144,1db im Astra F

5

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 08:18

Wie erreicht man die "Spitzen-Leistung"?

ah ..ok danke ;)
also heißt das das die Max leistung die ist die der Verstärker laut rechnung und nur theroretisch schaffen sollte
aber wieso ist das meiste die doppelte Watt Anzahl on der RMS Angabe?

LG
ehemals HardstyleR

6

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 10:58

Wie erreicht man die "Spitzen-Leistung"?

Zufall!!??

MFG
Zu verkaufen: <!-- l --><a class="postlink-local" href="http://www.car-hifi-auto.de/biete-f18/diverses-zu-verkaufen-t1007.html">biete-f18/diverses-zu-verkaufen-t1007.html</a><!-- l -->

Jetzt aktualisiert!!!

7

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 16:32

Wie erreicht man die "Spitzen-Leistung"?

ist nicht immer so wie wing schon sagt zufall.

in einer Car Hif Zeitschrift war mal ein bericht über eine No-Name Endstufe wurde mit 2200W angepriesen.
Preis 70€ all. inkl.

Also 4X 550W
1Ohm stabil :-)

Messergebniss:

4X 6W RMS
bei 2ohm aufgeraucht.

naja jedes etwas hochwerdigere radio bringt schon 10- 17W RMS ausgangsleistung.

grüßle dani
144,1db im Astra F

Partnerseiten: Bussgeldkatalog,