Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 21. April 2017, 14:15

Opel Insignia von Außengeräuschen dämmen/dämpfen

Hallo, ich habe einen Insignia und möchte den ruhiger machen.

Zum Auto selbst, es ist ein 5türer Limusine. 1.8L Beziner, ohne Turbo. Ausstatung innovation mit einem Festeibauradio/navi DVD 800.

Primär möchte ich mich erstmal mit den Außengeräuschen beschäftigen. Ich behaupte das schon ab Werk ein relativ ruhiges Auto gebaut wurde, aber nach oben sicher Luft ist. Die Türen zu dämmen werden eines der ersten Handlungen sein.

Könnt Ihr mir tipps geben, wie ich überhaupt anfangen soll, wo sind die Schwachstellen, was lässt sich schnell und einfach bewerkstelligen??? Weitere Fragen kommen sicherlich im Diskussionsverlauf.

LG

2

Freitag, 21. April 2017, 22:06

hey tommi,
meiner meinung nach solltest du erstmal die türen dämmen mit alubutyl oder bitumenplatten.
die findest du im baumarkt.
du musst die türverkleidungen abnehmen und dann auf das türblech die dämmung kleben. dann wieder verkleidungen montieren.

ich bin zwar kein spezialist doch ich hoffe ich konnte dir weiter helfen.

mfg karsten_audio

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 427

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

3

Samstag, 22. April 2017, 13:09

Hi... ;)

Die Schwachstellen liegen oft IN den Türen selbst, da als mal mehr oder weniger bis garkein Dämmmaterial verwendet wird.
Hier ein Beispiel von einem anderen Auto, wie das mit dem Dämmen genau von statten geht:
https://www.youtube.com/watch?v=3H72XofIbWQ

Wenn Du Dich nicht daran wagst wegen Verkabelung etc. dann würde ich dazu neigen zu einem Fachhändler zu gehen, der das für Dich machen könnte.
Und dann noch der Unterschied:
https://www.youtube.com/watch?v=prJlGOjg1MA


Viele Grüße,
Katakomba
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

4

Montag, 24. April 2017, 11:59

Hi,

ich hab am Wochenende mal im örtlichen Soundtuner geguckt und hab mir Bitumenmatten von STP Black GOLD empfehlen lassen, diese hatten aber keine silberne Seite. Ist das dann schlechter als das bei dem meisten verklebt wurde?

Macht es Sinn auf das Außenblech zusätzlich Verbundschaumstoff zu kleben, oder soll ich es sein lassen, weil sich das mit Wasser aufsaugt? Gibt es Wasserabweisenden Schaumstoff?

In den Oberklassen werden doch auch die Säulen ausgeschäumt. Kann man das nachträglich auch noch machen, wenn ja mit was und gibt es da etwas zu beachten (nicht das irgendwelche Ablaufbohrungen etc. verstofen oder so)? Hat das schon jemand gemacht?

LG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tommi« (24. April 2017, 13:10)


Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 427

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

5

Montag, 24. April 2017, 20:00

Hi...

Hmmm, ich für meinen Teil denke, dass es auch ohne silbernen Teil (Alu) auf der Bitumenmatte geht.

Ich würde keinen Schaumstoff in die Türen kleben. (Schaumstoff saugt eigentlich immer Wasser auf, sonst hätte er nicht die Struktur, die er hat, und würde auch anders heissen)

Die Säulen würde ich so lassen.

Die meisten Geräusche kommen meiner Meinung nach von großen Flächen, die "frei schwingen können".

Und wie Du schon geschrieben hast: Darauf achten, das die Ablauflöcher nicht zugeklebt werden.


Viele Grüße,
Katakomba
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

6

Dienstag, 25. April 2017, 21:03

Die Qualität erkennst Du wenn Du nach einem Jahr in die Tür schaust und siehst wo die Matten danach liegen.
Ich verwende nur noch Material von SIP. Das ist nämlich nach langer Zeit immer noch da wohin es geklebt wurde.

Baumarkt. Da hab ich bisher noch nichts gefunden was ich in ein Auto bauen würde. :crazy:

Gruß
Ralf

7

Mittwoch, 26. April 2017, 12:38

Ich finde nichts zu SIP, oder hast du dich verschrieben und meintest das was mein Soundtuner mir empfohlen hat? Ist das Material von STP Alubutyl, oder nur Bitumen?

Ich würde auch das Bodenblech mit Unterbodenschutz dick einsprühen lassen, geht doch einfacher als den innenraum nackig zu machen und das Alubutyl rein zu keben, oder macht das keinen Sinn?

8

Mittwoch, 26. April 2017, 20:02

SIP = Sound Install Products

Gibt's nur bei ausgewählten Fachhändlern.
Unterbodenschutz sagt doch de Name schon. Das hat mit bedämpfen und ruhig stellen nichts zu tun.
Und Baumarktbitumen sowie Unterbodenschutz hat IM Auto nichts zu suchen.
Gruß
Ralf

9

Freitag, 28. April 2017, 10:36

Sehr interessante Seite von SIP. Da wird auch sehr schön das Thema Dämmung/Dämpfung erklärt.

Ich meine nicht den Unterbodenschutz für den Keller, oder irgend etwas aus dem Baumarkt. Das hat ja wirklich nichts am Auto zu suchen.
Ich meine das schwarze Zeug, was sich als Konservierung/ Rostschutz auf das Bodenblech aufsprühen lässt. Meinst du nicht das, dass einen positiven effekt hat?

10

Freitag, 28. April 2017, 20:01

Hätten es dann nicht alle Profis und CarHifi Fans schon drin?
Nein. Ich würde sowas nicht verwenden. Ich denke da sind gut Lösungsmittel drin. Was die mit einem Lautsprecher machen weißt Du? Und der Gestank erst. Nein Danke, lass mal.
Gruß
Ralf

Partnerseiten: Bussgeldkatalog,