Sie sind nicht angemeldet.

21

Mittwoch, 10. August 2016, 23:47

Hallo grüß dich,

180Watt an 8Ohm :S Machst du eine Disco auf ? :D

Nein ich denke oft sind das Werte nur auf Papier, letzendlich werde ich die Leistung sowieso
nie abrufen. Ab einen gewissen Pegel macht mir das auch keinen Spaß mehr.

Heute morgen ist das gute Stück gekommen. Also aufgebaut und erstmal inspiziert.
Wirklich Toll fällt auf das Gehäuse und Rückseite ist 1A verarbeitet auch die Druckknöpfe sind sehr schön.

Ich habe einen Verstärker gesucht der gut bedienbar ist das kann der Cambridge sehr gut.
Die Lautstärke ist perfekt bedienbar und auch alles andere. Schliesst man z.b einen TV an
gibt man auch einfach im Display TV ein ! Das ist sehr innovativ und für die Zukunft gut
wenn es neue geräte gibt mit anderen Bezeichnungen.

Cambridge hat gleich mehrere schutzfunktionen eingebaut die auch abschlatbar sind, z.b
Lautsprecher Check (Verpolung), überlastschutz und Temp. Schutz, etc...

Der Verstärker zeigt dan dies an oder Regelt sanft ab.

Schaltet man den Verstärker ein Regelt er Automatisch die Lautstärke hoch so
wie man ausgeschaltet hat. Das schont Boxen und Verstärker.
Umgekehrt genau so.

Musiktechnisch kann ich nach den ersten Tests sagen, der Zwerg ist ein kleiner alleskönner
und gut für Menschen wie mich die nicht nur einen High end Spieler dran haben, sondern
eben auch mal TV schaun, mal den Laptop dran haben etc... Hier spiegelt die bedienbarkeit und
das gut ablesbare LCD Display dem bediener ein Grinsen ins gesicht ;)

Die Musik kommt Dynamisch rüber und vorallem die Tiefe ist recht gut, da habe ich gedacht
da kommt er an den Sony nicht drann. Wobei ich da der Meinung bin da ist der Sony fast unschlagbar.

Man muss aber sagen das für diesen Preis Aktuell für 1690€ beim Händler (ich habe 1480€ bezahlt)
wohl kaum etwas besseres zu finden ist.


Nach so viel lob gibt es nur einen Minus punkt für mich :

Was ich sehr schade finde und immer wieder sehe, Leute es kann doch nicht sein bei
so einem gelungenem gerät kein Perfektes Poti bzw. Regler hin zu machen !!!

Dieser ist leicht schwammig, also er hat kein Spiel aber lässt sich mit druck etwas verdrücken
und ist auch nicht Perfekt Zentriert.

Da muss man beim Sony mit einem Ziegelstein dagegen schlagen das so etwas passiert !

Das nehme ich jetzt aber so hin den ich bediene zu 99% Per FB.

Ansonsten ist die Verarbeitung für den Preis Top, das ganze gehäuse ist aus Vollmetall gefräst und sehr
sauber Nahtlos verschraubt.

Es steckt viel Technik drinn, das fällt mir auf da er von den Abmessungen etwas weniger Tief als mein CD Spieler ist.
Auch das gewicht lässt erstmal etwas zweifeln, er ist nur 2Kg schwerer als mein CD Spieler. Da weiss man aber auch
was man am alten Sony hat ;)

Gruß

Waldi

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 429

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 11. August 2016, 20:49

Hi...

ICh will keine Disco aufmachen, doch auch nicht meine Lautsprecher "unterfahren".
Die zwei 10" Bässe vom 3-Wege-System verkraften alleine schon einen Happen mehr als 100 W RMS das Stück, dann sind noch 6" Mitteltöner dran, und 1" Hochtöner mit Seidenkalotten und angekoppeltem bedämpften Volumen.
Wenn ich wollte, dann könnte ich meine "große" auch draussen aufstellen, da es sich um eine Art Hornsystem handelt.
Und Du weisst ja bestimmt, dass Hörner draussen ja nicht leiser spielen. :D

Zum Cambridge:
Also gefällt Er Dir auch vom Klang sehr gut?
(Was ja die Hauptsache wäre ;) )

Ich für meinen Teil stehe eher auf natürliche Wiedergabe, so mit dynamisch usw. kann ich nicht so viel anfangen...

Viele Grüße,
Katakomba
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

23

Freitag, 12. August 2016, 12:54

Hi,

das wichtigste ist das man zufrieden ist und es spaß macht.
Das hast du offensichtlich ^^

Zum Cambridge:

Der Klang gefällt mir und ich behalte ihn auch natürlich.

Da ich nicht so erfahren wie du bin und auch "nur" 2 Verstärker vorher hatte, bzw. nur den Sony vorher an
den Boxen hatte kann ich schlecht beurteilen wie der Sound nun wirklich ist.

Ich sehe das so, jeder Hersteller hat igendwo seine ganz eigene Mischung für seine Geräte. Der Sony, der Marantz PM11/PM15 meines Bruders und mein Cambridge klingen sicher alle etwas unterschiedlich. Ob jetzt der Klang mehr natürlich ist oder woanders die stärken liegen kann ich leider schlecht sagen. Das er mir gefällt und ich zufrieden kann ich aber sagen.


Deswegen möchte ich dir nix falsches sagen und sage dir einfach, solltest du mal im Bayerwald sein
darfst du jederzeit probehöhren. ;)


Gruß


Waldi

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 429

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 14. August 2016, 11:45

Moin... :)

Mal schauen, wenn ich mal in Deiner Nähe sein sollte, ob wir uns dann treffen könnten.
Ich bin jederzeit für neues offen, und auch immer hintendran her neues dazu zu lernen, oder mir auch mal anzuhören. :)


Viele Grüße,
Katakomba
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

Ähnliche Themen

Partnerseiten: Bussgeldkatalog,