Sie sind nicht angemeldet.

Vermilion

Fortgeschrittener

  • »Vermilion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 182

Wohnort: Eifel

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. Juli 2008, 20:22

Alpine 9887R

Also ich habe mir mal das Alpine 9887R gekauft.
Als es ankam habe ich es natürlich direkt eingebaut.

Einbau:

Was dabei direkt negativ auffiel, waren die Anschlüsse für die Chinchkabel. Alles ziemlich eng.
Das war bei meinem Kenwood KDC PSW besser gelöst.
Und manche Leute könnten Probleme mit dem Platz bekommen da die HU einen Stromwandler besitzt der aussen liegt. Dies kann auch dazu führen das Störgeräusche entstehen, wenn nicht genug platz da ist.
Dort waren Kabel dran und man konnte sehr gut die Chinchkabel befestigen.
Dann hat das Radio ja hinten noch einen Lüfter der zu mindestens im meinem Auto im Betrieb nicht auffällt.
Am Heckteil der HU ist dann auch noch ein Gewinde eingelassen, wo man den mitgelieferte Stiftschraube
anbringen kann. So bekommt das Radio einen Richtig guten halt in Autos mit einer Stützhalterung.
Bei festerem Drücken gibt die HU kein bisschen nach.
Ich war zuerst Skeptisch eingestellt, da die HU kein Swinface hat. Aber um ehrlich zu sein vermissen tue ich es nicht. Da ich mit der Hand schneller bin. Und ich eh meistens den Ipod angeklemmt habe. Und in meinem Auto muss das Display auch nicht angewinkelt werden, da es Einbaubedingt angewinkelt ist

Display:

Hier ist schon mal gesagt, die HU ist kein Radio für Leute die auf Blink Blink, Bildchen hier Bildchen da stehen.
Das Display gefällt mir persönlich sehr gut, denn es zeigt für mich die wichtigsten Information groß dar.
Ist schwarz-weiß, womit es sich sehr gut in mein Auto schmiegt.
Sonneneinstrahlung ist auch kein Thema. Zwar wirkt das Display dann etwas Bräunlich aber man kann immer noch alles sehr gut ablesen bzw erkennen.
Ich wäre dafür das Alpine ihre HU mit der Invisible Shield Folie bezieht die es auch für den Ipod touch gibt.
Gibt es auch für paar Notebooks und so. Die ist richtig gut und schützt Displays und Gehäuse vor Kratzern und ist natürlich durchsichtig. Denn das Display ist, wie ich finde ziemlich anfällig. Wenn die Sonne auf das Display strahlt sieht man lauter kleine Kratzer (richtig kleine)
Was auch noch gut ist, man hat die Möglichkeit die HU so einzustellen das sich das Display nach kurzer zeit ausschaltet.

Tasten:

Die Anordnung der Tasten halte ich führ gelungen und es sind auch nicht übertrieben viele.
Der Druckpunkt der meisten Tasten ist auch richtig schön.
Nur die Linksangeordneten Tasten fühlen sich ein bisschen lose an.
Das Drehrad für die Lautstärke gefällt mir sehr gut. Es lässt sich schön mit einem Finger bedienen und bleibt dabei trotzdem präzise und man kann so sehr gut durch die Menüs scrollen. Es lässt sich auch ausfahren, aber bei mir bleibt es immer drinnen.
Die beleuchteten Tasten haben auch eine gute Haptik.
Man kann zwischen mehreren Beleuchtungsvarianten wählen.
Ich hatte die Rote variante gewählt, da es zu meiner Innenbeleuchtung passt und muss sagen im Dunkeln Hui, bei Sonneneinstrahlung FUUUUI.
Das hätte Alpine besser lösen müssen. Das rot wirkt dann Pinkt. Also war ich gezwungen doch auf Blau umzustellen, da diese Einstellung auf bei Sonneneinstrahlung gut aussieht.

Suchfunktion:

Die war bei den Früheren Modellen besser, denn man konnte Buchstaben eingeben um z. B einen bestimmten Interpreten zu finden. Bei diesem Modell geht es nicht mehr.

Menüführung:

Die Menüführung ist sehr gelungen. Man erreicht alle Einstellung die man im laufenden Betrieb macht sehr schnell.
Für die Grundeinstellung ist der weg aber bisschen länger. Aber die macht man ja eigentlich nur Einmal.
Was fehlt ist eine EQ Taste damit man ganz schnell z. B. zwischen User´s einstellung und den vorabdefinierten EQ switchen kann. Aber an die selber abgespeicherten EQ Einstellungen kommt man wiederum schnell ran.
Es wird auch bei der Menüführung auf grafische Spielereien verzichtet, was mir natürlich auch wieder sehr gut gefällt. Es wird alles in Klaren Zahlen und Worten bzw Buchstaben angezeigt.
Einzig bei den Einstellungen unter der Audio/Rtn Taste werden Grafiken angezeigt. Aber damit kann ich noch leben.

Soundeinstellungen:

Bevor man das Radio einbaut, kann man durch betätigen eines Schalters der im Gehäuse liegt, zwischen Aktiv und Passiv betrieb wählen.
Man kann sehr viel Einstellen, aber bis auf die LZK, konnte man bei meinen KDC PSW mehr einstellen.
Ob diese Einstellungen dann Sinnvoller waren, sei mal dahingestellt.

-DER EQUALIZER

Die HU besitzt einen 7 Band Grafischen und 5 Band Parametrischen EQ. In den Grundeinstellungen kann man auswählen welchen man benutzen möchte.
Man kann dabei noch den Pegel ändern sowie die Bandbreite einstellen.
Beim KDC PSW hat mir der Equalizer besser gefallen, da ich mich dort freier bewegen konnte.
Je nachdem wie ich Band 1 eingestellt habe, kann ich bei Band zwei das Frequenzband nicht ändern.
Und man kann nicht jeden Lautsprecher einzeln Ansteuern.

Crossover:

Anders sieht es beim Crossover aus, dort kann man wirklich jeden LS einzeln ansteuern.
Man kann die Trennfrequenz sowie den Pegel einstellen und mit welcher Steilheilt getrennnt werden soll.
Diese kann man von Flat bis 24 einstellen. Was fehlt ist ein Subsonic für den Sub. Für den TMT ist einer dabei.

MediaXpander:

Man kann zwischen 3 Einstellungen auswählen.
Soll laut Alpine die Klangqualität von Mp3´s verbessern.
Fällt mir aber nicht auf.
Das einzige was mir aufällt das bei jeder Stufe der Bass zunimmt.
Und die Lautstärke zunimmt. Kommt mir eher vor wie so ne BassBoost Einstellung.
Aber auf Einstellung 1 kann man es ruhig lassen da ist der Bass zuwachs nicht so groß, aber wenigstens kommt dann was aus dem Sub, habe keine Bock den Gain an der Stufe voll aufzudrehen und die LS kann man ja dann falls nötig bisschen runterpegeln.
Ist ja kein Problem bei dem Radio.

LZK:

Diese lässt sich auch für jeden Lautsprecher einzeln ansteuern. Das konnte mein KDC PSW nicht, da es nur für den Passiv betrieb geeignet war. Dort konnte man nur zwischen Front, Heck und Sub wählen. Aber nicht links und rechts. Bei den Grundeinstellungen kann man zwischen cm und inch wählen. Hat man sich für die Einheit cm entschieden, erfolgt die Einstellung in 3,4 cm Schritten.

Jetzt zitiere ich mal Audioslave und seinen Bericht aus dem Car-Hifi-Audio Forum
(Kein persönlicher Angriff und bitte nicht böse nehmen).

"es hat alles an bord was sich klangtüfftler wünschen parametrischer sowie grafischer equilzer grafich besizt 5 bänder die mann sogar in der güte noch einzeln ändern kann. parametrisch 7 bänder,3 wege vollaktiv sind kein problem da es ein dsp besizt (digital sound prozessor) jeder ls kann einzelnd in phase und pegel geändert werden!! mitunter natürlich eine laufzeitkorektur womit jeder ls einzeln angsteuert werden kann"

Wie oben geschrieben Grafisch = 7/ Parametrisch = 5
Bei dir hört es sich so an als ob man beim EQ jeden LS einzeln ansteuern kann, was aber nicht zutrifft.
Oder wir haben vielleicht 2 verschiedene 9887R.
Und
"jeder ls kann einzelnd in phase und pegel geändert werden!! mitunter natürlich eine laufzeitkorektur womit jeder ls einzeln angsteuert werden kann"
Entweder könnte man sich im ersten Satz das in Phase weglassen oder den Kompletten zweiten Satz.
Oder sehe ich das falsch?

So genug über Einstellungen und Haptik geredet.

Soundeindruck:

Ohne irgendwelche Einstellungen am Radio selbst zaubert es schon eine gute Bühne beinahe vor meine Nase, sprich Armaturenbrett. Selbst wenn die HT ausgeschaltet sind hört es sich so an als ob die Musik direkt von vorne kommt. Also es waren schon mehrere Leute die gedacht haben die HT währen am laufen, da es einem wirklich so vorkommt als käme die Musik nur von Vorne und im Oberen Bereich. Vielleicht liegt es nur am Auto aber ich war doch schon von der Bühnenabbildung begeistert, obwohl am Anfang keine HT dran waren. Sie ist nur minimal nach Rechts verschoben. Habe dann die Balanceeinstellung eine Stufe nach Links gedreht und es war schon Perfekt.
Nachdem ich dann ein bisschen an der LZK ohne irgendwelche Zollstöcke usw gefummelt habe hört es sich schön Präzise an und man hat eine klare Bühne. Man kann es auch so einstellen das es aus dem Fussraum von der Beifahrerseite Musiziert und langsam am Armaturenbrett Entlang zur gewünschten Position kommt.
Die Tmt drücken auch ganz schön, je nachdem wie tief man sie getrennt hat.
Leider ist es am Subout ziemlich schwach, beim Einpegeln der Stufe muss man den Sub schon ca auf 10 stehen haben. Aber der Sub lässt sich mit dem Radio schön ins Klangbild einarbeiten.

Imprint:

Kann ich leider nix zu sagen, da ich das Einmessequipment nicht besitze, und neue HT brauche.
Wahrscheinlich werde ich auch nix zu sagen können, da ich Vollaktiv unterwegs bin.
Aber es wird ja gemunkelt, das es dann trotzdem geht.

Fazit:
Auch wenn sich der Text hier viell. negativ liest, so kann man über die Mängel doch hinwegsehen, da an jedem Gerät irgendwas zu Bemängeln ist. Aber was es Klang technisch leistet ist für den Preis echt der Hammer.
Und Live sieht es eingebaut wirklich edel aus und nicht nach irgendwelchen 0815 Spielzeug.
Also wär ein Gerät haben will das auf unnötigen Schnickschnack verzichtet und sich dem Klang widmet, sollte diese Gerät aufjedenfall in die engere Auswahl miteinbeziehen. Vor allem, wenn man ein 3 Wege System benutzen möchte, da sich Frequenz im Gegensatz zu anderen Geräten weit runter schrauben lässt.
Peugeot 405 STI
TMT: AS Helon 165 @ Phoenix Gold Rsd.500
HT: Morel Mt 23 @ Phoenix Gold Rsd.500
Woofer: 2 Atomic Quantum @ Atomic 1000.2
HU: Alpine 9887R
Power: Banner Running Bull + Stinger SPV 44 + 3 Dietz 1 Farad

Beiträge: 1 603

Wohnort: Köln

Beruf: Media-Saturn Techniker. (sat-Hifi-Tv)

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. Juli 2008, 22:36

Re: Alpine 9887R

wie gesagt imprint equipment kannste vin mir bekommen und da wirste erstma ohren machen.. guter test aber 3 wege vollaktiv einmessen wird nix nur teilaktiv zb: tmt und mt passiv und ht aktiv! ;)
Meine ständigen Beifahrer sitzen auf der Motorhaube, singen und spielen in der Regel Gitarre!

Vermilion

Fortgeschrittener

  • »Vermilion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 182

Wohnort: Eifel

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. Juli 2008, 22:46

Re: Alpine 9887R

Hi, ich habe ja kein 3 Wege System.
Ich habe nur HT, TMT +SUB.
Dann kann ich ja einmessen, wenn du schreibst TMT+MT Passiv +HT aktiv.
Ich hab dann Ja nur TMT +HT.
Peugeot 405 STI
TMT: AS Helon 165 @ Phoenix Gold Rsd.500
HT: Morel Mt 23 @ Phoenix Gold Rsd.500
Woofer: 2 Atomic Quantum @ Atomic 1000.2
HU: Alpine 9887R
Power: Banner Running Bull + Stinger SPV 44 + 3 Dietz 1 Farad

Beiträge: 1 603

Wohnort: Köln

Beruf: Media-Saturn Techniker. (sat-Hifi-Tv)

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Juli 2008, 22:54

Alpine 9887R

na nochbesser macht es beim einmessen ohne zu murren! und das ergebnis huiii :mrgreen:
Meine ständigen Beifahrer sitzen auf der Motorhaube, singen und spielen in der Regel Gitarre!

Partnerseiten: Bussgeldkatalog,