Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 27. Juni 2016, 08:05

Lautsprecher Rauschen bei 0 Lautstärke

Guten Morgen,

folgendes Problem, habe mit einem Freund mein neues Frontsystem eingebaut (DLS RC6.2). Da der einbau länger gedauert hat als erwartet haben wir am Tag nur 1 Türe pro gemacht.
Also zuerst die Fahrer Seite dann die Mitfahrer Seite.
Als das System nur auf der Fahrer Seite angeschlossen war gab es auch keine Probleme.
Danach haben wir die Mitfahrer Seite angeschlossen und seid dem rauschen die beiden Hochtöner bei Lautstärke 0, es rauscht auch wenn man aufdreht, wobei die Lautstärke des rauschen nicht zunimmt.

Auch wenn ich die Balance oder den Fader ändere bleibt das rauschen.
Ob von Aux USB oder CD macht auch keinen unterschied sie rauschen weiter.

Habe gerade die Chinch Kabel von der Endstufe(Audio System CO 65.4) gezogen, hat sich nichts dran verändert. Aber nachdem wieder dran machen der Chinch Kabel ist das Rauschen jetzt noch lauter.

Woran kann das liegen ? An der Endstufe ?
Aber diese funktionierte vor dem einbau ohne Probleme, und auch als nur 1 der Hochtöner angeschlossen war gab es keine Probleme.

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 400

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. Juni 2016, 18:57

Hi..

Am besten ne andere Endstufe mal probieren.
Wenn es dann immer noch rauscht schauen wir mal...


Viele Grüße,
Katakomba
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

3

Montag, 27. Juni 2016, 21:59

Wie hoch ist der Gain aufgedreht?
Gruß
Ralf

4

Montag, 4. Juli 2016, 15:06

hi, danke erstmal.


Also der aktueller stand ist dieser, ich habe aufgegeben das System selber einzubauen und lasse nun einen Profi ran.
Da ich keinen neues Thema eröffnen will, stelle ich meine weiteren Fragen hier.


Also der Verkäufer meinte das er das alles fertig macht, als er meine neue Endstufe sah, Eton SDA 150.4, meinte er das diese nicht gut wäre.
Darauf hin meinte er das eine Audio System R105.4 besser sei, höchstwahrscheinlich weil er nur Audio System verkauft :D
Dann meinte er wenn ich was richtig feines will, sollte ich mir mal die Audio System X 170.4 ansehen.
Am Anfang dachte ich mir, nein danke hat zu viel Leistung und kostet dazu 200€ mehr als die R105.4.
Aber nun denke ich darüber nach die X 170.4 verbauen zu lassen und dann 2x Audio System HX08sq br einzubauen, einen hab ich ja schon.
Der Subwoofer kostet "nur" 180€.
Die R105.4 hat ja leider nicht genug Leistung für z.B folgenden 30cm Subwoofer , also müsste ich einen 25cm Sub nehmen.




Was wäre eurer Meinung nach besser ?
R105.4 + Audio System HX 10 SQ BR ~ 600€
X170.4 + Audio System HX 08 SQ BR ~ 650€




5

Montag, 4. Juli 2016, 21:23

Hahaha. Die Eton ist nicht gut? Hat er auch erklärt warum? Oder weil er Umsatz generieren will?
Welcher Händler ist das denn? Würde mich jetzt schon mal interessieren...

Wenn es dann schon was neues werden muss, dann nimm eine Mosconi :P
Gruß
Ralf

6

Montag, 4. Juli 2016, 21:57

Er meinte das sie früher auch Eton verkauften und das Audio System besser wäre etc, war ein ACR laden.
Wenn ich jetzt ne Mosconi kaufe wird der preis höchstwahrscheinlich steigen :)

Sind die Audio System so schlecht ? Ich mein, beim Car & Hifi Magazin ist zumindest die X 170.4 das beste bis 500€
Welche Mosconi würdest du mir den empfehlen ? Dann ruf ich da mal an und frag wie viel teurer es wird wenn ich meine eigene
Endstufe mitbringe :)

Und welche Kombination würdest du sagen ist besser 2x 20cm oder 1x 25cm ?
Höre Rnb,Rap,Pop etc halt alles außer Metal ,rock Techno.

7

Dienstag, 5. Juli 2016, 06:07

Wenn ich schön höre besser....
Klanglich steht die Eton der AudioSystem definitiv nicht nach. Leistungsmäßig sicher schon, und vom Stromverbrauch wird die AudioSystem deutlich mehr verlangen, also evtl. noch eine Investition folgen. Man sollte schon alles in Betracht ziehen und nicht nur auf Leistung schauen.

Die 130.4 Mosconi ist Klanglich sicher was feines, und mit DSP liegt die in ähnlicher Preisklasse, nur kannst Du damit viel mehr machen.

Ich kenne das Konzept des Händlers nicht, bin aber sehr kritisch wenn jemand gleich was ganz schlecht reden will das es nicht ist. Eton ist derzeit ganz sicher einer der Hersteller die man auf jeden Fall empfehlen kann.

Übrigens, es gibt nix "bestes" egal wie toll eine Zeitung etwas beurteilt. Ich hab schon solche Testsiegeranlagen gehört, mir hat es dabei die Fußnägel verzogen. Sowas von schlecht.

Für HipHop oder RnB würde ich sogar eher nen 30er nehmen als nen 20er und zur Not einen 25er, aber einen der das kann. Und da gibt's auch Woofer die für mich da raus fallen.

Mich würde jetzt aber dennoch interessieren was an der Eton so schlecht sein soll?
Gruß
Ralf

8

Dienstag, 5. Juli 2016, 10:47

keine Ahnung was er an Eton nicht so toll findet, er hat auch nicht direkt gesagt die sei schlecht er meinte halt das die Audio Systeme besser wären und das sie selber früher Eton verkauften.

Hab jetzt in nem anderen Thema folgende Kompi gesehen
Audison SR2 + Audison SR1D für 400€ würde das System für mein DLS RC6.2 reichen ? hat ja nicht 80W sondern 100W RMS

Das Mosconi hat ja gebrückt "Nur" 340 Watt, für de Subwoofer.


Welcher 30er Wäre den Gut ? Also wenn ich zum Händler gehe wird es auf jeden Fall einer von Audio System :D
Obwohl der 20er schon gut geht, also kann mich nicht beschweren. So Budget wäre maximal 400€


Ahja wie dick muss das Kabel von der Batterie zur Endstufe sein ?
Es gibt ja Tabellen wo steht bis 400W RMS 20qmm etc, bezieht sich das auf die gesamt Leistung der Endstufe oder auf die Leistung die Tatsächlich benötigt wird ?

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 400

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

9

Freitag, 8. Juli 2016, 23:31

Nabend...

Also ich denke der Händler wird Dich ja ausführlich beraten, auch was den Kabelquerschnitt angeht.
Und wenn Dir das Audio-System Material auch Klanglich gefällt, warum dann nicht was von dem Hersteller...

Viele Grüße,
Katakomba
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

10

Samstag, 9. Juli 2016, 22:48

Wie gesagt, am Ende Deine Entscheidung. Ich Persönlich kann nur für Aussage das die Eton schlecht sein soll absolut nicht nachvollziehen. Denn schlecht ist die Endstufe sicher nicht. Du wirst nebenher sicher noch genug andere Endstufen und Kombis finden die sich mal um 10 oder 15 oder 30W unterscheiden. Ich kann Dich aber beruhigen, Du wirst den Unterschied von 10 oder 20W in der Klasse sicher nicht hören.
Ich würde auch nicht permanent versuchen alles an der Leistung fest zu machen.
Es wäre sogar möglich mit weniger Leistung lauter zu sein. Je nachdem was Du für Lautsprecher hast.
Also mach mit dem Händler ein Konzept, lass Dir mal genau erklären was denn nun an der Eton schlecht sein soll und dann setz das um. Evtl. auch erst mal mit der Eton, tauschen kannst immer noch.
Gruß
Ralf

Partnerseiten: Bussgeldkatalog,