Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 10. August 2012, 00:29

Autoradio zur Gartenbeschallung

Hallo zusammen,

ich hoffe ihr habt ne gute Idee für mein Problem.

Habe einen Garten ohne 220 Volt Anschluss also habe ich nun ne Solaranlage auf 12 Volt installiert

Zur Beschallung des Gartens (für Partys oder einfaches Grillen) überlege ich mir das
Autoradio JVC KD-X40 mit 4 * 50 Watt (4* 20 Watt RMS) zu kaufen.

Nun ist das Problem ich benötige vernünftige Lautsprecherboxen mit 4 Ohm um diese direkt ans Autoradio anzuschliessen.
(Aus Stromspargründen möchte ich auf einen Verstärker verzichten)

Da der Garten so 30 Meter * 15 Meter hat hätte ich schon gerne nen vernünftigen Sound mit etwas Bass.
Nur leider kann ich nirgends vernünftige Lautsprecher Boxen mit 4 Ohm finden?!?

Wer hat eine Idee oder nen Tipp preislich wäre bis 100 € für 2 Boxen in Ordnung.

Die sollten allerdings eben schon einigermassen satte Bässe bringen.

Dachte schon an so ne billig Lösung wie: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.hitmeister.de/car-hifi/boombox-2x-165mm-bass-bassbox-300-watt-4-ohm-16-5-cm-90dm-2-wege-basskiste-boxen-fuer-party-garten-au-175033551/?utm_source=googlebase&utm_medium=organic&id_unit=638460100035&ts=20120807_002100">http://www.hitmeister.de/car-hifi/boomb ... 807_002100</a><!-- m -->

oder eben um maximale Leistung rauszuholen 2 Boxen mit mitten und Höhen und seperate 2 Bassboxen. (da ja 4 Ausgänge)


Freue mich auf eure Unterstützung da nächste Woche die erste (Grill)Party mit 50 Leuten stattfindet

2

Freitag, 10. August 2012, 09:40

Autoradio zur Gartenbeschallung

Hi!

Vorweg: Ne eierlegende Wollmilchsau gibts leider nicht... ;)

Aus "Stromspargründen" muss man nicht unbedingt auf einen Verstärker verzichten, da gibt es sehr effektive Modelle... Aber auch die internen Endstufen des Radios sind OK, sofern du ohne Subwoofer leben kannst. Mit der Solaranlage eh nicht drin sowas. Und es muss ne Pufferbatterie vorhanden sein, sonst geht NIX. Ich vermute, dass deine Solaranlage nicht son riesiges Ding auf dem Dach ist... so oder so, sie kann der Batterie nur zuarbeiten und je kleiner, desto kleiner ist auch ihr Ausgleich zum verbrauchten Strom.

Stromsparen und Bass passt nicht gut zusammen, das geht wenn dann nur über gute Gehäuse, und auch da sind keine Wunder zu erwarten. Die "Boxen" selber bauen ist keine Alternative?
Hifiboxen für Zuhause sind nunmal nicht auf optimierten Stromverbrauch ausgerichtet, wozu auch?... Und die Solaranlage liefert den wohl nicht gerade üppig. Auch ist da erst in zweiter Linie die Impedanz entscheidend, wichtiger ist der Wirkungsgrad (Kennschalldruck) der Lautsprecher.

Seperate Bassboxen und son Kram per Radioverstärker, und das auch noch unter freiem Himmel und ohne aureichende Frequenzweichen? Das vergiss mal schnell wieder. Wenn du richtig Bass haben willst, brauchst du Leistung und Strom, und eben ne zusätzliche Bassbox. Ne riesige Horn-Box als zusätzlichen Subwoofer (Kühlschrankgröße), ein 100W-Verstärker, und ausreichend Strom dafür... das gibt schon sehr gut Bass und Pegel, sprengt hier aber eben den Rahmen. Gehäuse ist sehr komplex und nicht mal eben gebaut.

Wenns bei der Solaranlage bleibt, nimmt z.B. 4x Visaton BG17 und bau jedem davon ein Bassreflexgehäuse, das ist dann sehr laut mit den 4x 20W. Die 8 Ohm werden durch den sehr hohen Kennschalldruck mehr als ausreichend kompensiert. Oder 4x bessere Carhifi-Lautsprecher mit weniger Pegel, aber mehr "Bass" und 4 Ohm. Auch im BR-Gehäuse.

Theorie zu all dem hier findest du in den Einsteigertipps und im Gehäusebau-Thread.
Einsteigerprobleme? Bitte die TIPPS lesen bzw. drauf verweisen!
ERBAUER: Bollerwagen & Bierkisten
UMBAUER: Skoda Fabia & Partyraum
AUFBAUER: Heimkino & Stereo

ICH:
https://www.youtube.com/user/kampfmeersau ANNUAL TOUR in HAMBURG-Harburg!
EINSTEIGERTIPPS:
http://www.car-hifi-auto.de/faq/2576-bit…rundlagenwissen FÜR und weil DARUM!
PARRY GRIPP:
https://www.youtube.com/watch?v=ERIfLmbsxBU The GUINEA PIG is in your MIND!

Beiträge: 1 603

Wohnort: Köln

Beruf: Media-Saturn Techniker. (sat-Hifi-Tv)

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. August 2012, 17:45

Autoradio zur Gartenbeschallung

ist alles machbar.. wie er schon sagte tiefbass etc ist nicht drinne.. aber: da hab ich ne alternative :

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.store.ampire.de/Audio/Lautsprecher/Aufbau-Lautsprecher.htm?shop=ampire&SessionId=&a=catalog&t=2898&c=155&p=155">http://www.store.ampire.de/Audio/Lautsp ... =155&p=155</a><!-- m --> fürs auto gedacht bzw transporter. gehen an 15 watt schon vernünftig mit initgrierter weiche. und halterungen.. also kannst du dir die an dein häuschen schnallen.. mit jeweils 4 ohm passend fürs radio..
Meine ständigen Beifahrer sitzen auf der Motorhaube, singen und spielen in der Regel Gitarre!

4

Freitag, 10. August 2012, 18:43

Autoradio zur Gartenbeschallung

Jop sowas passt, aber aus 10cm-Tiefmitteltönern kann halt kein richtiger "Bass" kommen, aber das ist auch Subjektiv. Einigen Leuten reicht "kickiger" Tiefton schon aus.

Aber auch hier wieder Stützbatterie...
Einsteigerprobleme? Bitte die TIPPS lesen bzw. drauf verweisen!
ERBAUER: Bollerwagen & Bierkisten
UMBAUER: Skoda Fabia & Partyraum
AUFBAUER: Heimkino & Stereo

ICH:
https://www.youtube.com/user/kampfmeersau ANNUAL TOUR in HAMBURG-Harburg!
EINSTEIGERTIPPS:
http://www.car-hifi-auto.de/faq/2576-bit…rundlagenwissen FÜR und weil DARUM!
PARRY GRIPP:
https://www.youtube.com/watch?v=ERIfLmbsxBU The GUINEA PIG is in your MIND!

Partnerseiten: Bussgeldkatalog,