Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 27. Januar 2012, 10:08

Lautsprecher richtig einbauen

Hallo zusammen,
hier mal wieder ein kleiner Hilfeschrei! Kam zum Glück doch früher als geplant. :)
Da ich in letzter Zeit 2 Lautsprecher kaputt bekommen habe, habe ich mich diesmal entschlossen nochmal bei meiner Dämmung nachzuarbeiten! Habe mir jetzt noch eine Alubutyl bestellt und habe mir gedacht, dass ich Zwischenräume einfach zusätlich mit Schaumstoff ausstopfe und habe mir deshalb auch gleich noch was dazu bestellt.
Frage ist jetzt:
Bringt der Schaumstoff etwas?
Wie ist das mit Adapterringen? Habe nur die aus Plastik und habe gehört die sollen nicht so toll sein! Was kann ich mir da holen?
Und dann bleibt da ja noch der Zwischenraum zwischen dem Lautsprecher und der Türverkldeiung mit dem Gitter! Was kann man da machen?
Wo kommt Alubutyl überall hin? Habe momentan die ganz äußere Karosserie beklebt und dieses Teil, in dem der Fensterheber sitzt, von einer Seite ebenfalls. Macht man Alubutyl auch an die Verkleidung? Muss ich die andere Seite des Fensterhebers ebenfalls bekleben?

Danke für eure Hilfe :) :D

2

Freitag, 27. Januar 2012, 10:51

Lautsprecher richtig einbauen

Schaumstoff im Feuchtraum? Das gammelt! Schaumstoff zwischen Innenblech und Türpappe ist gut gegen Fahrgeräusche, bringt also Ruhe in den Fahrgastraum und somit besseren Klang, nützt aber hier beim Lautsprecherproblem nichts, ich denke immernoch dass es an der Endstufe lag.

Alubutyl ist die Grundlage, die Dämpfung. Auch wenns alles meist pauschal als "Dämmung" bezeichnet wird, gibts Unterschiede: Zuerst muss alles labberige Blech oder Plastik beschwert werden, damit es nicht mehr mitschwingt. Alle größeren Flächen an und in der Tür eben. Danach sollte dann der reflektierte Schall gebremst werden, besonders direkt hinterm Lautsprecher. Aber letzeres machen wenige.
Mehr dazu:
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.sound-install-products.de/2.html">http://www.sound-install-products.de/2.html</a><!-- m -->

Die Plastikringe kann man auch mit Butyl oder Bitumen beschweren, das geht schon ganz gut. Manche gießen sie auch mit ner schweren Masse aus. Ansonsten gibts noch MPX-Holzringe oder welche aus Metall, aber letzteres wird teuer.
Einsteigerprobleme? Bitte die TIPPS lesen bzw. drauf verweisen!
ERBAUER: Bollerwagen & Bierkisten
UMBAUER: Skoda Fabia & Partyraum
AUFBAUER: Heimkino & Stereo

ICH:
https://www.youtube.com/user/kampfmeersau ANNUAL TOUR in HAMBURG-Harburg!
EINSTEIGERTIPPS:
http://www.car-hifi-auto.de/faq/2576-bit…rundlagenwissen FÜR und weil DARUM!
PARRY GRIPP:
https://www.youtube.com/watch?v=ERIfLmbsxBU The GUINEA PIG is in your MIND!

3

Dienstag, 31. Januar 2012, 07:40

Lautsprecher richtig einbauen

Ne wollte Schaumstoff zwischen Türpappe und Innenblech! Zusätzlich dann noch alles mit Alubutyl bekleben, was ich noch nicht habe! Werde dann einfach jede freie Fläche bekleben! :)
Hoffentlich reicht das dann mal :)! Habe mich jetzt schon gefühlte 30x an die Türen gesetzt und muss immer wieder ran! :) Mach ich das beim nächsten Mal einmal richtig und hoffe das reicht erstmal :D

Ich denke, dass ich erstmal bei den Plastikringen dann bleibe und diese einfach beschwere. Sollte wohl erstmal reichen!
Mit der Endstufe muss ich erstmal auskommen. Notfalls muss ich halt erstmal ein wenig leiser hören!

4

Dienstag, 31. Januar 2012, 11:55

Lautsprecher richtig einbauen

Klingt vernünftig, bis auf die Geschichte mit der Endstufe... ;) In Foren oder bei eBay gibts doch günstig Gebrauchte... OK man kann damit auch reinfallen, ich hatte bis jetzt aber überwiegend positive Erfahrungen.
Einsteigerprobleme? Bitte die TIPPS lesen bzw. drauf verweisen!
ERBAUER: Bollerwagen & Bierkisten
UMBAUER: Skoda Fabia & Partyraum
AUFBAUER: Heimkino & Stereo

ICH:
https://www.youtube.com/user/kampfmeersau ANNUAL TOUR in HAMBURG-Harburg!
EINSTEIGERTIPPS:
http://www.car-hifi-auto.de/faq/2576-bit…rundlagenwissen FÜR und weil DARUM!
PARRY GRIPP:
https://www.youtube.com/watch?v=ERIfLmbsxBU The GUINEA PIG is in your MIND!

5

Dienstag, 31. Januar 2012, 13:00

Lautsprecher richtig einbauen

Ja muss mal sehen! Habe grade 480€ für Alubutyl, Kabel, Aderendhülsen, Lautsprecher und Schaumstoff ausgegeben! Mit wieviel muss ich für eine wirklich vernünftige Endstufe rechnen?

Aber ich denke immernoch, dass es nur daran lag, dass mein Bruder die falsch angeschlossen hatte :)
Trotzdem werd ich mir bald eine neue anschaffen, obwohl diesen Monat eigentlich Sub und Radio geplant waren, müssen die sich erstmal noch eine gewisse Zeit gedulden :(

6

Dienstag, 31. Januar 2012, 13:21

Lautsprecher richtig einbauen

Ja mag ja sein (bzw. ist ziemlich sicher) dass die mal falsch angeschlossen wurde, aber wenn die jetzt immernoch spinnt, dann ist dabei wohl was kaputt gegangen.

Preis? Ab ein Euro bei eBay... ;) Ich hab meine 4-Kanal für 70 Euro geschossen.
Einsteigerprobleme? Bitte die TIPPS lesen bzw. drauf verweisen!
ERBAUER: Bollerwagen & Bierkisten
UMBAUER: Skoda Fabia & Partyraum
AUFBAUER: Heimkino & Stereo

ICH:
https://www.youtube.com/user/kampfmeersau ANNUAL TOUR in HAMBURG-Harburg!
EINSTEIGERTIPPS:
http://www.car-hifi-auto.de/faq/2576-bit…rundlagenwissen FÜR und weil DARUM!
PARRY GRIPP:
https://www.youtube.com/watch?v=ERIfLmbsxBU The GUINEA PIG is in your MIND!

7

Dienstag, 31. Januar 2012, 13:51

Lautsprecher richtig einbauen

Ja, wird man ja spätestens dann wissen, wenn der Lautsprecher vorne rechts wieder einmal hinüber ist! Vorteil ist jetzt, dass ich den gleichen nochmal als Ersatz habe und den schnell austauschen könnte! Würde mir dann auch sofort eine neue Endstufe holen, bevor ich da wieder was anmache :)

Wollte ganz gerne wieder ne 5-Kanal! Haha, selbst da wusste mein Bruder nicht, was das bringt, fällt mir grad mal auf! Sind 2 Lautsprecher und 1 Sub angeschlossen (bei ihm auch). Er hat sich wohl einfach gedacht, wenn er das so hat, dann macht er das bei mir auch so und dann kann da nichts schief gehen :D

Nun gut! Baue ja an dem nächsten Umbautag auch 2 weitere Lautsprecher mit ein und wollte dann 4 Lautsprecher + 1 Sub über die Endstufe laufen lassen. Sollte also bei der nächsten am besten genauso sein! Ich werde erstmal gucken, wie es mit der momentanen läuft und mich bei Anschaffung einer Neuen spätestens hier wieder blicken lassen :)

Und mal wieder ein Danke kampfmeersau :D

8

Mittwoch, 1. Februar 2012, 13:26

Lautsprecher richtig einbauen

Immer gern :)
Ein Tipp hätte ich noch: Schau dir mal die Krüger&Matz KM1005 an, wenns ne NEUE 5-Kanal sein soll.
Thread dazu: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.klangfuzzis.de/viewtopic.php?f=2&t=76516">http://www.klangfuzzis.de/viewtopic.php?f=2&t=76516</a><!-- m --> Extrem lang, aber viele Infos und Messungen drin verteilt.
Ansonsten die schon erwähnte, gebrauchte Rodek von Amp-Performance.
Einsteigerprobleme? Bitte die TIPPS lesen bzw. drauf verweisen!
ERBAUER: Bollerwagen & Bierkisten
UMBAUER: Skoda Fabia & Partyraum
AUFBAUER: Heimkino & Stereo

ICH:
https://www.youtube.com/user/kampfmeersau ANNUAL TOUR in HAMBURG-Harburg!
EINSTEIGERTIPPS:
http://www.car-hifi-auto.de/faq/2576-bit…rundlagenwissen FÜR und weil DARUM!
PARRY GRIPP:
https://www.youtube.com/watch?v=ERIfLmbsxBU The GUINEA PIG is in your MIND!

9

Mittwoch, 1. Februar 2012, 14:21

Lautsprecher richtig einbauen

Ja Danke, ich guck mir den Thread und deine Empfehlungen nochmal an, wenn es soweit ist :D

Wie ich gesehen habe in dem Thread, baust du Bollwagen? :D
Wollte mir einen zulegen und meine, bis dahin hoffentlich alten Teile, verbauen :D
Hab mir da doch Fragen gestellt und wollte es bei nächster Gelegenheit eigentlich mal ergooglen. Doch wenn hier direkt einer "vom Fach" ist... :D
Wie funktioniert das mit den Massekabeln?
Welche Batterie sollte man nehmen, dass die auch so ihre 8 Stunden hält?
Kauf ich mir ein Sub und bau mir selber ein Gehäuse oder reicht ein fertig Gekaufter dafür schon aus?

Wäre super, wenn du mir da auch noch auf die Sprünge helfen könntest :mrgreen:

10

Mittwoch, 1. Februar 2012, 15:00

Lautsprecher richtig einbauen

Die Massekabel werden einfach zurück zum Minuspol der Batterie geführt. An Remote macht man dann mit an +12, aber mit Schalter dazwischen.
Ich hab mit nem Fertig-Sub angefangen, aber hab nun ein eigenes Gehäuse. Die Batterie richtet sich nach dem Wirkungsgrad von Lautsprecher, Gehäuse und Endstufe. Da mein Bollerwagen recht klein ausfallen musste (nur 80x120cm, weil er in Bus und Bahn passen muss), hab ich nun eine sehr stromsparende Endstufe und 2 Batterien im Unterboden mit zusammen etwa 120-140Ah. Wenn man konsequent auf Strom sparen bauen würde (andere Speaker, große Gehäuse nötig), könnte man evtl sogar mit einer 70Ah-Batterie auskommen.
Schau doch mal auf meiner Homepage vorbei: <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.vatertagsrun.de.vu">http://www.vatertagsrun.de.vu</a><!-- w --> Am Besten erst morgen abend, ich programmiere die gerade ein wenig um und bin dann wohl fertig damit. Da gibts dann alle Infos, im Moment fehlt noch die Hälfte.
Ein Forum dafür gibts auch: <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.forum.pimp-mai-bollerwagen.de">http://www.forum.pimp-mai-bollerwagen.de</a><!-- w --> :)
Einsteigerprobleme? Bitte die TIPPS lesen bzw. drauf verweisen!
ERBAUER: Bollerwagen & Bierkisten
UMBAUER: Skoda Fabia & Partyraum
AUFBAUER: Heimkino & Stereo

ICH:
https://www.youtube.com/user/kampfmeersau ANNUAL TOUR in HAMBURG-Harburg!
EINSTEIGERTIPPS:
http://www.car-hifi-auto.de/faq/2576-bit…rundlagenwissen FÜR und weil DARUM!
PARRY GRIPP:
https://www.youtube.com/watch?v=ERIfLmbsxBU The GUINEA PIG is in your MIND!

11

Mittwoch, 1. Februar 2012, 15:16

Lautsprecher richtig einbauen

Danke :D Man man wie würde ich ohne dieses Forum nur Musik hören :mrgreen:

Partnerseiten: Bussgeldkatalog,