Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 20. Februar 2011, 18:15

Lautsprecher für Opel Signum

Hallo zusammen,

also ich habe einen Opel Signum mit DVD90 und habe da eine Frage an euch. Ich würde gerne die Original Lautsprecher gegen andere austauschen, die Original Anlage DVD 90 würde bzw. will ich behalten. Die Serienanlage ist zwar nicht schlecht aber sobald die Muke etwas lauter wird dann gehen meiner Meinung nach die Bässe verloren.
Kann mir da jemand was gutes empfehlen?? Also ich möchte jedoch nicht das halbe Vermögen dafür ausgeben, soll sich in Rahmen halten wie viel keine Ahnung?? was sollte da investiert werden um auf jeden Fall bessere Anlage zu haben als die Serie, wie gesagt soll nicht gleich der Maybach oder Mercedes werden.
Welche Durchmesser, Tiefe usw..., also die tech. Daten benötige ich damit es auch ohne großen Umbauarbeiten an der Türverkleidungen usw. die Lautsprecher rein passen.

Besser wäre noch einer von euch kann mir auch ein Shop empfehlen, na ja ihr wiest ja was ich meine.

Danke euch im Voraus.

Signum44 ;)

2

Sonntag, 20. Februar 2011, 19:00

Lautsprecher für Opel Signum

Bass geht verloren? Hört sich für mich nach Loudness an!
Wenn du etwas vernüftiges haben möchtest würde ich ein 2 Wege-Kompo vorne verdämmt verbauen mit einem kleinen Verstärker. (evtl auch eine vierkanal da kannst du noch einen kleinen Sub mit anschließen, dann sollte das Bassproblem auch behoben sein).
Wir wissen nicht was du hörst und was du mit geringem Budget genau meinst!
"Maybach oder Mercedes" da würde nur die Endstufe (Verstärker) mindestens 1000€ kosten.. :mrgreen:


Am besten du ließt dir erst einmal die Einsteigertips von Kampfmeersau einmal durch, sehr informativ! ;)
http://www.car-hifi-auto.de/kaufberatung…ssen-t1300.html

mfG Mav
HU: Clarion CZ509EG
FS: Hertz HI-Energy HSK 165XL @ ASRadion 90.4
Sub: 2x X-Ion 12-800 @ Soundstream Ref 1600.2
Stütze: Stinger sv 20 & 4 x 1F Caps

3

Montag, 21. Februar 2011, 00:48

Lautsprecher für Opel Signum

Das "Bassproblem" in vielen Autos hat einfache Gründe: Kein dichtes, stabiles Gehäuse und/oder zu wenig Leistung. Beides kann behoben werden: Mit Dämmmaterialien und stabilen Lautsprecheraufnahmen (evtl. noch weiteren Maßnahmen) lässt sich ein Gehäuse in den Türen schaffen, und gegen die lasche Radioleistung lässt sich ein Verstärker zwischenschalten. Das ist mit etwas Einbau-Aufwand verbunden, aber nur mit dem Lautsprechertausch lassen sich diese Grundprobleme eben nicht lösen, da die Lautsprecher hier meist wie gesagt nicht das größte Problem sind. Das betrifft nicht nur den Bass, sondern die gesamte Klangqualität. Ein guter Einbau mit günstigen Lautsprechern ist klanglich deutlich besser (und "bässer" ;) ) als reingepfuschte, teure Speaker. Mehr dann eben in den genannten Einsteigertipps! :)
Einsteigerprobleme? Bitte die TIPPS lesen bzw. drauf verweisen!
ERBAUER: Bollerwagen & Bierkisten
UMBAUER: Skoda Fabia & Partyraum
AUFBAUER: Heimkino & Stereo

ICH:
https://www.youtube.com/user/kampfmeersau ANNUAL TOUR in HAMBURG-Harburg!
EINSTEIGERTIPPS:
http://www.car-hifi-auto.de/faq/2576-bit…rundlagenwissen FÜR und weil DARUM!
PARRY GRIPP:
https://www.youtube.com/watch?v=ERIfLmbsxBU The GUINEA PIG is in your MIND!

Partnerseiten: Bussgeldkatalog,