Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 15. Januar 2018, 19:12

Kaufberatung für Lada Urban, Verstärker und Radio Vorhanden, Axton AXB20A und Eton Pro 170.2 ?

Hallöchen liebe Gemeinde,

ich bin stolzer Besitzer eines neuen Lada Urban 5-Türer Baujahr 2017.

http://www.directupload.net/file/d/4968/sgop2r6i_jpg.htm

Es ist ein recht lautes Fahrzeug im Inneren, nichts desto trotz möchte ich eine satten Sound von meiner HiFi-Anlage.
Zuhause habe ich eine Teufelanlage für 800 Euro dementsprechend sollte es schon was gescheites sein,
aber den preislichen Rahmen auch nicht sprengen.

Rahmen = Alle Neuanschaffungen incl. Kabel/Leitungen etc. ca. 500 Euro

Ich besitze bereits diesen Verstärker (alt aber wie ich gelesen habe von solider Qualität) Ceeroy CQ 280

http://www.directupload.net/file/d/4968/9qs465f3_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/d/4968/i6vqzeyk_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/d/4968/2nn5dmxi_jpg.htm

Und dieses Autoradio JVC KD-R421

http://www.directupload.net/file/d/4968/93l9tkcd_jpg.htm

Da
ich meinen Kofferraum weitestgehend noch nutzen möchte und auch
zeitweise in dem Auto schlafen (Festival etc. umgeklappte Rückbank)
wünsche ich mir einen platzsparenden Subwoofer. Mein Fahrzeug hat seine
Ersatzreifenmulde "leider" im Motorraum. Dieser hat es mir dieser
Aktivsubwoofer angetan: Axton AXB 20A

https://www.amazon.d...kVeO909_SvUfuzmEpUKg

Zudem habe ich recherchiert und bin auf diese Hoch-/Mitteltöner gestoßen: ETON PRO 170.2

https://www.amazon.d...chwarz/dp/B00K55CM92

Ich
habe jetzt mehrfach gelesen, dass Lautsprecher an/auf der Hutablage
völlig unnötig seien... falls ihr auch der Meinung seid, reicht zu dem
Punkt ein kurzes "stimmt"

Ansonsten, so sieht der Innenraum meines Fahrzeugs aus:

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil…-1516037671.jpg

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil…-1516037716.jpg

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil…-1516037765.jpg

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil…-1516037807.jpg


Wenn ich das richtig sehe/verstanden habe, verfügt das Fahrzeug über keinerlei Radiovorbereitung:

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil…-1516037885.jpg

Bei
einem Bekannten aus einem Aotoforum habe ich diesen Einbau gesehen,
wobei der klanglich bestimmt nicht 100% optimal ist (Hochtöner zu tief
angebracht.

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil…-1516038996.jpg

Mein Fahrzeug wurde hohlraumversiegelt und so sehen die Türer hinter den Verkleidungen aus:

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil…-1516038622.png

Zumindest
vom Gefühl her handelt es sich um sehr schwere stabile Türen, daher
u.a. meine Frage muss ich trotzdem verstreben/dämmen ?

Ich höre überwiegend Metal/Rock und mag gute satte Bässe, aber die Stimmen sollen natürlich auch heraushörbar sein.

Ich
bin technisch nicht ein kompletter Idiot aber ohne meinen Cousin der
KFZ´ler ist werde ich mich an das Projekt nicht rantrauen.


Meine Frage jetzt an euch wäre, könnte man die oben vorgestellten Komponenten so sinnvoll verbauen ?
Wo würdet ihr die Lautsprecher positionieren?
Wie dämmen/verstreben?
Brauche ich ein anderes Radio, da ich ja nur einen Vorverstärkerausgang habe?
Wie
muss ich das mit der ganzen Verkabelung machen? (weiß zwar grob, dass
Verstärker und Aktivsubwoofer beide an die Batterie müssen und an einen
Massepunkt... aber das wars dann auch schon)

Joa und bestimmt noch 20 andere Fragen die mir gerade nicht einfallen

Bitte helft dem Neuling und ganz lieben Dank schonmal

LG Michèl

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 492

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. Januar 2018, 20:43

Hi, willkommen hier im Forum! ;)


Eigentlich brauchst Du keinen aktiven Subwoofer, je nachdem, was Deine Endstufe im Brückenmodus liefern kann.
Ich würde beim Sub auch eher zwei Nummern größer nehmen (30cm bzw. 12"), und "passiv", wenn alles von der Stufe her passen sollte.
Ich persönlich konnte vor längerer Zeit bekanntschaft mit dem Lada Niva machen. Leise geht es bei diesen Autos im Innenraum ja nicht direkt zu.
Von daher ist Türen dämmen besonders wichtig. (Wenn denn nicht schon Alubutylmatten drin sind, wovon ich erst einmal nicht ausgehe.)

(Wegen der Hutablage "Stimmt".)

Das Radio ist schon brauchbar, wenn man nicht öfters den Subwoofer lauter oder leiser regeln will / muss.

Mit den Eton Pro 170.2 machst Du absolut nichts verkehrt. :thumbup:

Leider kann ich nicht alle Bilder ansehen, da diese nicht mehr auf der Webseite zu existieren scheinen. Ist aber nicht ganz so tragisch.
Du musst sie deswegen nicht extra nochmals hochladen.

Das mit dem Hochtöner anstelle der Fensterkurbel finde ich ehrlich gesagt eher sehr Unlustig. Da hat sich jemand irgendwie seltsame Gedanken gemacht. :wtf:

Zur Erleichterung beim Einbau:
Der Tiefmitteltöner kann ruhig eher unten hin, und den Hochtöner, (weiter oben) wenn möglich in / an das Spiegeldreieck.
Dann hättest Du auch weniger Stress beim Verkabeln, da alles in der Türe wäre. ;)

Und mit dem Subwoofer können wir ja nochmal gucken, es gibt bestimmt was interessantes auch in nicht allzu groß.


Viele Grüße,
Katakomba
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die noch etwas Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " lesen.

Ähnliche Themen

Partnerseiten: Bussgeldkatalog,