Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 24. Oktober 2017, 14:45

Suche Empfehlung: 12V Autoradio und Lautsprecher im MOBILHEIM (18m2)

Hallo Community!

Ich habe ein ungewöhnliches Projekt:

in einem Mobilheim mit 12V-Versorgung hätte ich gerne einen aussergewöhnlich guten Klang.

Mein Mobilheim sieht so ähnlich aus: https://www.fast-alles.net/pictures/nnrthJ24Ibl5.JPG

Der zu beschallende Raum ist ca 6m x 3m.

Ich brauche also ein Autoradio mit gutem Klang und die dazu passenden Lautsprecher.

Bass ist wichtig, steht aber nicht im Vordergrund; mir ist ein ausgewogener und sauberer Klang wichtiger.

Nun hoffe ich auf eure Tips, vielen Dank im Voraus :thumbup:

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 429

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. Oktober 2017, 20:45

Hi... ;)


Wie ist denn das Budget?
Was für eine Musikrichtung wird bevorzugt gehört?
Wieviel Ampere liefert die Spannungsquelle/Batterie, bzw. was ist verfügbar?


Viele Grüße,
Katakomba
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

3

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 10:01

Hallo @Katakomba:

mein Budget pendelt zwischen 500 und 800,-€.

Am liebsten und häufigsten höre ich Fink (https://www.youtube.com/watch?v=qoWRs7lXtYE), manchmal softe elektronische Musik, selten die guten alten 80er.

Musik ist mir sehr wichtig, ebenso ein guter, sauberer Klang, an dem ich mich akkustisch erfreuen kann. Lautstärke ist NICHT wichtig.

Verfügbar wären auch 220V, die Batterie wird nach dem Bedarf ausgesucht...ist noch nicht gekauft.

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 429

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 20:36

Hallo...

Ich gehe nicht davon aus, dass, während das Mobilheim bewegt wird jemand sich in dem Raum aufhält?
Wenn nein, und sowieso immer 230 Volt Stationär dafür benötigt wird, könntest Du auch gleich 230 Volt Geräte dafür nehmen.
Gern schaue ich schon einmal nach Lautsprechern heute Abend, nur für den Verstärker, oder auch andere Wiedergabegeräte, muss ich erst noch obenstehendes wissen.


Viele Grüße,
Katakomba
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

5

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 09:40

Guten Morgen,

wenn ich bei 220V bleibe, dann verwende ich meinen FineArts-Verstärker weiter...http://www.audioscope.net/images/grundiga903.jpg

Musik wird über den MP3-Player abgespielt (https://www.amazon.de/Cowon-Video-Player…h/dp/B001NQXCUA ), Qualität FLAC oder 'gute' MP3-Auflösung. Einen CD-Abspieler könnte ich als Upgrade brauchen, wenn Du da eine Empfehlung hast, immer her damit!

Lieber wäre mir die 12V-Variante, aber ich bin nicht festgelegt...

Das Mobilheim ist stationär und wird niemalsnicht bewegt.

Die Lautsprecher sind mir am Wichtigsten, falls es eine Auswahl in 230V und 12V gibt bitte beides anbieten..

Im Voraus schon mal vielen Dank für die Mühe :D

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 429

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 23:14

Nabend... ;)

Was für eine Ausgangsleistung hat der FineArts denn, an wieviel Ohm?
Wenn Du einen PC, oder einen Laptop hast, bräuchtest Du nicht zwingend einen CD-Player.
Ich habe vor kurzem schon mal nach solchen Playern geschaut. Es gibt Heutzutage fast nur noch MP3 Player, die natürlich auch andere Formate abspielen können.
Da geht es bei "Günstigstplayern" bei rund 100 € los, bis fast offenes Ende.
Ist es nicht besser eine gute Soundkarte an z. B. ein Laptop oder auch PC anzuschließen?

Natürlich auch nur, wenn Du doch nichts gegen "230 Volt" Anschluß hättest. ;)

Hast Du mal in unsere FAQ gesehen, auch wegen "Musikdateien und Qualität "?
Ich habe auch schon einen Test gemacht, wegen Vergleich FLAC und WAV, und finde, das sich WAV trotz allem immer noch besser anhört als FLAC.
Und das trotz höchstmöglicher Qualitätseinstellungen beim wandeln vorher.


Viele Grüße,
Katakomba
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 429

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. Oktober 2017, 17:06

Hi...

Ich hatte da schon schöne 2-Wege Lautsprecher im Auge, doch ich weiß noch nicht, was Dein FineArts Verstärker an Leistung hat. (RMS oder Sinus)


Viele Grüße,
Katakomba
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

8

Dienstag, 31. Oktober 2017, 10:05

Grundig gibt selbst 100W RMS an 8 Ohm an.
Gruß
Ralf

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 429

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 31. Oktober 2017, 11:11

Guten morgen...

Hmmm, ich sah / sehe auf dem Bild die genaue Bezeichnung des Verstärkers nicht.
Hat er 2x 100 Watt oder eher 2x 50 Watt an 8 Ohm?


Viele Grüße,
Katakomba
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

10

Dienstag, 31. Oktober 2017, 13:39

Vom Bild her der A-903
Gruß
Ralf

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 429

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 1. November 2017, 00:42

Ok...

Der hat 120 Watt Sinus x 2 an 8 Ohm .
Leider finde ich z. Z. keine z. B. brauchbaren 2 Wege Lautsprecher, die ich persönlich empfehlen würde.
Allerdings habe ich da noch was an Plänen in meiner Schublade, die brauchbar wären, und einen davon könnte ich ruhigen Gewissens rausgeben.
Habe ich zum Teil von einer speziellen Selbstbau Seite. Preis wäre für das Material von einem 2-Wege das ich im Auge habe etwa mit allem, für Holz, Chassis, Weichen, Zubehör, 370 Euro. Impedanz wäre 8 Ohm pro Seite. Dafür wäre der Klang aber auch ein konkretes Argument.
Wenn es letztendlich doch etwas fertiges sein sollte, muss ich mich noch ein wenig umschauen was der Markt aktuell vernünftiges hergeben könnte für an den Grundig.
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

12

Mittwoch, 1. November 2017, 10:23

Kann Dir nur das sagen....

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Grundig_Fine_Arts_A-903


Und da hat er 100W RMS und 150W Dynamik
Was am Ende wohl auch egal ist, die 20W hört kein Mensch
Gruß
Ralf

Partnerseiten: Bussgeldkatalog,