Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 19:54

Erste Anlage - so ok?

Also nachdem ich seit einigen Monaten einen Peugeot 207 fahre und nun genug Geld habe wollte ich mir endlich eine Anlage leisten...
Eig. sollte ich von nem Kumpel die Boxen kriegen aber dieser hatte es sich anders überlegt.. hatte mir aber schon ein neues Radio: Kenwood KDC - 4047UA http://www.amazon.de/Kenwood-KDC-4047-CD…&sr=8-1-catcorr
ein Kabelset (20mm²) und einen 1 Farad Kondensator von Xentrix geholt.

so nun hab ich ein bisschen im Internet geschaut und der Empfehlung von einem Freund nachgegangen. Er ist total von Crunch begeistert... jetzt bin ich auf diese Kombination gestoßen:
Endstufe: Crunch Black Maxx MXB 2200i
Ausgangsleistung RMS 14,4 V
• Watt an 4 Ohm: 2 x 120
• Watt an 2 Ohm: 2 x 200
• Watt an 4 Ohm gebrückt: 1 x 400

Ausgangsleistung Max. 14,4 V
• Watt an 4 Ohm: 2 x 200
• Watt an 2 Ohm: 2 x 400
• Watt an 4 Ohm gebrückt: 1 x 800

http://www.amazon.de/Crunch-MXB-2200i/dp…&sr=8-1-catcorr

und als Woofer: Crunch GTR -400
Single-Bandpass-System
400 Watt RMS / 800 Watt Max.
Impedanz 4 Ohm

http://www.amazon.de/CRUNCH-BANDPASS-SUB…87683625&sr=1-1

Das würde ca 320-330€ kosten... ist das so zu empfehlen? ich würde aber gerne unter 350€ Investition für Endstufe und Woofer bleiben...
Achja und ich höre fast nur House, Techno (das ganze Elekro-Zeug eben) Da ich das Auto auch zu diversen Festivals im Sommer mitnehme sollte man schon die nährere Umgebung gut beschallen können. erwarte ich da in der Preislage zu viel?
danke schonmal im Voraus! mfg

2

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 20:15

Erste Anlage - so ok?

Hi und Willkommen hier! 8-)

Also, Beschallung auf Festivals ist mit einer normalen HiFi-Anlage im Auto nicht direkt möglich, da die Hauptlautsprecher im Idealfall vorne sitzen, um eine optimale Bühne während der Fahrt zu gewährleisten. Dort sollte ein gutes Komponentensystem hin! Wichtig!

Aber du kannst dir auch hinten ein zuschaltbares System in den Kofferraum bauen... möglich ist alles.

Wichtig für die Lautstärke ist vor allem der Wirkungsgrad der Lautsprecher, so kann man auch mit relativ wenig Watt viel erreichen.

Ob dir der Bandpass (gerade für Elektro) schnell genug ist, solltest du mal beim Probehören im Geschäft klären. Die meisten Bandpass-Fertigsysteme sind (leider!) ziemlich "Boomig" abgestimmt und nicht gerade präzise bei schnellen Bässen. Bei Hiphop fällts nicht so auf, aber Elektro...

Die Endstufe ist OK...

Einsteigertipps gibts hier unter meinem Beitrag!
WOHNZIMMER 5.0: Dynaudio, Nubert, Pioneer, Philips, LG, Apple, Xoro, Clicktronic, In-Akustik, Cordial
SCHLAFZIMMER 2.0: Nubert, NAD, JVC, Oehlbach, Eagle
GARTENHAUS 5.1: Summit, Onkyo, Philips, Raveland, Buddytec, Xerox, Xoro
SKODA FABIA COMBI 4.1: DLS, Kenwood, Audiobank, ESX, Audison, Banner
Mehrere BOLLERWAGEN: Sinus Live, Alpine, Zealum, Spectron, Creative, Sonnenschein, etc.

3

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 20:23

Erste Anlage - so ok?

ok vielen dank!

also mit beschallung meinte ich ja nur dass man eben in einen gewissen "kleinen" abstand den sound noch hört...

ich werde demnächst mal bei media markt vorbeischauen.. da hatten die den glaube ich stehen :)

4

Freitag, 22. Oktober 2010, 11:01

Erste Anlage - so ok?

Wo kommst du her? Vielleicht kann man mal einen richtigen Händler empfehlen?!

Grüße
Zu verkaufen: <!-- l --><a class="postlink-local" href="http://www.car-hifi-auto.de/biete-f18/diverses-zu-verkaufen-t1007.html">biete-f18/diverses-zu-verkaufen-t1007.html</a><!-- l -->

Jetzt aktualisiert!!!

5

Freitag, 22. Oktober 2010, 17:22

Erste Anlage - so ok?

aus Mücheln ... also Nähe Merseburg bzw Halle (Saale) --> Sachsen-Anhalt

6

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 17:49

Erste Anlage - so ok?

ok alles geklärt... hole mir nen Hertz ES-300 Woofer und Carpower 4-400 Endstufe....
Crunch is dann doch von der Preis-Leistung nich so das wahre ^^

7

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 18:05

Erste Anlage - so ok?

Carpower ist preisleistungstechnisch auf jeden Fall ne gute Wahl. Ich hatte auch mal die HPB-Serie im Auto, war nicht schlecht. Der ES 300 ist ein super verarbeiteter Allroundwoofer. Falls du ein eigenes Gehäuse bauen willst, nimmt ruhig ein paar mehr Liter als Hertz vorschlägt. Geschlossen 35-40 Liter, Bassreflex je nach Port und Abstimmung 40-70 Liter. Der Einfachheit halber kannst du erstmal geschlossen versuchen, für Elektro vielleicht sogar besser, und da kann man auch nix falsch machen mit der Abstimmung. Nur drauf achten dass das Gehäuse schön dicht ist.
WOHNZIMMER 5.0: Dynaudio, Nubert, Pioneer, Philips, LG, Apple, Xoro, Clicktronic, In-Akustik, Cordial
SCHLAFZIMMER 2.0: Nubert, NAD, JVC, Oehlbach, Eagle
GARTENHAUS 5.1: Summit, Onkyo, Philips, Raveland, Buddytec, Xerox, Xoro
SKODA FABIA COMBI 4.1: DLS, Kenwood, Audiobank, ESX, Audison, Banner
Mehrere BOLLERWAGEN: Sinus Live, Alpine, Zealum, Spectron, Creative, Sonnenschein, etc.

8

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 21:07

Erste Anlage - so ok?

jap n Kumpel baut mir n geschlossenes Gehäuse... ca 35 Liter....
bin zwar nun etwas über mein Limit drüber weg aber naja was solls ;) hält ja erstmal ne Weile...
das Frontsystem + Dämmung kommen dann nächstes Jahr.

9

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 21:18

Erste Anlage - so ok?

vielleicht kannst du auch Komponenten fürs FrontSys gebraucht kaufen, da geht dann doch noch mehr, und macht mehr Spaß beim Musik hören ;)


LG
ehemals HardstyleR

Partnerseiten: Bussgeldkatalog,