Sie sind nicht angemeldet.

Katakomba

Moderator

  • »Katakomba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 429

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 21:43

Car-Hifi: Tipps, Tricks sowie Grundlagen, Teil 1.5 Dämmung und Dämpfung - Grundvoraussetzung für störungsfreien und sauberen Klang

1.5 Dämmung und Dämpfung - Grundvoraussetzung für störungsfreien und sauberen Klang

Viele durften bereits die Erfahrung gemacht haben, dass das ganze Auto klappert und scheppert, wenn man etwas lauter Musik hört.
(Bei selbst eingebauten Lautsprechern und Woofern, weniger bei Original-Systemen)
Das kommt daher, dass das Blech der Türen nicht gedämmt war, oder die Verkleidungsteile nicht fest saßen. Das rangsen und scheppern kann man eliminieren, wenn man das Blech der Türen mit Alubutyl beklebt, die Plastikfolie in den Türen wieder
richtig befestigt, und auch ansonsten dafür sorgt, das die Verkleidungen des Autos gut befestigt sind. Was auch von Wichtigkeit ist, ist die Dichtigkeit eines selbst gebauten Woofer-Gehäuses. Wenn ein Woofergehäuse undicht ist, dann kann man ein Pfeiffen oder andere nervende Töne wahrnehmen.
Auch dürfte jeder das rangsen und klappern von Nummernschildern aussen an Autos bereits mitbekommen haben. Auch das lässt sich mit Geschick unterbinden.
Rangsende Nummernschilder müssen nicht darauf hinweisen, das auch ein hoher Schalldruck im Autoinnern vorhanden ist. :D



<--- zurück zum Inhaltsverzeichnis
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Katakomba« (23. Oktober 2015, 23:36)


Partnerseiten: Bussgeldkatalog,