Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 7. Oktober 2017, 18:32

Radio an Endstufe richtig angeschlossen?

Guten Tag liebe Forengemeinde,
ich bin neu hier da ich Zwei Fragen zu meinem System im Fahrzeug habe.

Ich Baute vor einigen Jahren meine Kiste mit viel Aufwand selbst (Radio: Alpine CDE-178BT/Subwoofer: Bild/Endstufe: Bild)
Nun benutze ich die Anlage seit Jahren ohne auch jemals an der Endstufe oder am Radio etwas eingestellt zu haben.
Ich habe auf diesem Gebiet wenig Ahnung, habe mich zwar mal eingelesen was diverse Begriffe bedeuten so ganz blicke ich da aber nicht durch.

Da mein Subwoofer leider auch teils Musik mitspielt was ziemlich stört äußert sich dieses oft in einem Brummen.
Da ich niemanden außer einen bekannten habe der meint sich damit auszukennen, habe ich ihn mal die Endstufe einstellen lassen.
Leichte verbesserung ist da meine ich.. jedenfalls habe ich damals beide Teller in Reihe angeschlossen um mehr Leistung zu bekommen.

Der bekannte drehte ein bisschen an den Einstellschrauben und zog nun einen der beiden Cinchkabel bzw Stecker an der Endstufe ab,
und meinte so wäre es richtig nur ein Kabel anzuschließen da ich ja beide Teller in Reihe angeschlossen habe bräuchte ich auch nur ein Signal,
und damit wäre ich bei meiner ersten Frage stimmt das so?
Ich dachte es müssen immer beide Cinchstecker angeschlossen sein 8|

Meine Zweite Frage: Manchmal erhöht der Bass sich extrem und dann wird er wieder weniger, obwohl ich zeitgleich nicht mal am Radio oder der Stufe rumfummel.
Sprich der Bass scheint normal, auf einmal wird er extrem stark und wechselt wieder zu Normal also eine sache von Sekunden. Woran liegt das?
Mir ist in meinem alten Auto die Lichtmaschine beim fahren flöten gegangen, hatte damals an der Stufe nur einen Teller dieser war daraufhin hinüber,
er brachte keinen ''Druck'' mehr im Innenleben war irgendwas lose da klapperte was beim schütteln, nicht das die Endstufe nun einen Weg hat?
Diese ist übrigens schon uralt, in meinem ersten Auto vor 6 Jahren hatte ich die schon und selbst da habe ich sie gebraucht bekommen.
Da war das Problem das bei ausgeschalter Zündung manchmal der Subwoofer einen tierischen Knall abgab ein richtiges Bumm.

Bin dankbar für jede Hilfe! :)




Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dennis94« (24. Oktober 2017, 21:41)


2

Sonntag, 8. Oktober 2017, 12:34

Mal Grundsätzlich. Teller stehen bei mir im Schrank, in der Küche. Im Auto würde die mich dort nur stören, ich esse selten im Auto.

Ich verstehe auch nicht warum die Rockford Subwoofer in Reihe angeschlossen wurden. Ich kenne die Endstufe nicht, den Hersteller zumindest schon und würde mir das niemals ins Auto bauen. Aber gut, anderes Thema.
Vermutlich aber ein Mononlock, hier wären die beiden Woofer in Brücke mit 2 Ohm sicherlich besser bedient als mit 8 Ohm, also in Reihe.

Zum Rest kann ich allerdings nicht viel sagen. Sowas muss man sich ansehen/hören.
Meistens sind die selbsternannten Profis im Kumpelkreis murkser allererster Güte. Ich will das hier nicht behaupten, sehe aber immer wieder Anlagen die von solchen Kumpels angeschlossen und eingestellt wurden, oft stehen mir hier alle Haare zu Berge.
Gruß
Ralf

3

Sonntag, 8. Oktober 2017, 21:37

Mal Grundsätzlich. Teller stehen bei mir im Schrank, in der Küche. Im Auto würde die mich dort nur stören, ich esse selten im Auto.

Ich verstehe auch nicht warum die Rockford Subwoofer in Reihe angeschlossen wurden. Ich kenne die Endstufe nicht, den Hersteller zumindest schon und würde mir das niemals ins Auto bauen. Aber gut, anderes Thema.
Vermutlich aber ein Mononlock, hier wären die beiden Woofer in Brücke mit 2 Ohm sicherlich besser bedient als mit 8 Ohm, also in Reihe.

Zum Rest kann ich allerdings nicht viel sagen. Sowas muss man sich ansehen/hören.
Meistens sind die selbsternannten Profis im Kumpelkreis murkser allererster Güte. Ich will das hier nicht behaupten, sehe aber immer wieder Anlagen die von solchen Kumpels angeschlossen und eingestellt wurden, oft stehen mir hier alle Haare zu Berge.
Entschuldigung der feine Herr, dass ich als Laie nicht alles mit Fachausdrücken betitel, hauptsächlich geht es doch darum zu wissen was gemeint ist?
Ich suche Hilfe, und keinen der stattdessen alles berichtigt und mir erzählt das sowas für ihn nie in Frage käme.

Mit in Reihe angeschlossen meine ich, das ich beide Subwoofer nicht einzeln an die Stufe angeschlossen habe, sondern beide zusammen an die Endstufe angeschlossen habe.
Und auf den anschlüssen der Endstufe auch auf Brücke gegangen bin also müsste ich ja auf meine 2 Ohm kommen, vielleicht hatte ich mich mit ''In Reihe'' falsch ausgedrückt..

Ich verstehe das man als Profi auf diesem Gebiet oft Systeme sieht wo einem die Harre zu Berge stehen, durchaus kann es aber sein das dies dem Ottonormalverbraucher genügt..
Ich wollte unter anderem lediglich wissen ob eine Endstufe wirklich nur mit einem Cinchkabel betrieben werden kann/darf, so etwas habe ich nämlich zuvor noch nie gehört geschweige denn gesehen.

4

Montag, 9. Oktober 2017, 07:05

Das hat weder was mit „feinem Herrn“ noch mit „Laie“ zu tun.
Es gibt hier im Forum ein sehr guten Einsteigerbereich den man einfach lesen sollte.
Da ist das meiste schon beantwortet und zudem lernt man die normalen Umgangsbezeichnungen die man nutzen sollte. Du bist hier auch nicht in einem Tuningforum oder Kleinanzeigenportal und hier verwendet man mündige üblichen bezeichnungen. Sorry wenn ich Dich nur darauf hingewiesen habe.

Du suchst Hilfe, bist aber nicht bereit Dich erst mal einzulesen und Wörter zu nutzen die üblich sind. Am besten serviert man alles schön Mundgerecht und Du musst Dich nicht bemühen. Schade das man hier nicht bereit ist auch was zu lernen. Auch galt mein Hinweis über die Endstufe nicht ohne Grund. Du fährst Porsche und fährst Ihn mit billigreifen. Rockford Woofer sind Spitzenmaterial, die Endstufe passt meiner Meinung nach da überhaupt nicht dazu. Das wollte ich damit zum Ausdruck bringen.

Daher auch noch mal der Tip. Einlesen. Reihenschaltung und Brückenschaltung. Wenn das verstanden ist dann kannst Du auch die passenden Bezeichnungen verwenden und man kann Dir dann evtl. auch helfen. Nützt ja nichts wenn Du Reihe sagst es aber nicht Reihe ist, oder?

Wenn man sich dann etwas eingelesen hat versteht man evtl. auch Stereo und Mono. Ein Cinch mit 2 Steckern wäre Stereo, nur einer Mono. Je nachdem wie man was braucht, verkabelt oder abklemmt kann das so oder so passen.
Und auch wenn es einem Ottonormalverbraucher reicht, so kann es trotzdem nicht passen und auf Dauer Material beschädigen. Nicht umsonst mein Hinweis.

Zu der Frage ob das geht mit einem Cinch, es kann gehen. Wie gesagt, je nachdem....
Und da ich keinen Bedarf habe mich anstänkern zu lassen für Hinweise und Hilfeversuche, lass ich Dich erst mal lesen....
Gruß
Ralf

5

Montag, 9. Oktober 2017, 07:24

Guten Morgen,


Ich finde Ralf seine Antwort weder schlimm noch muss man auf seine Antwort nicht direkt mit deiner Herr oder so antworten.


Ich fand seine Aussage mit Tellern eher als nicht angegriffen und als guten Rat, welcher mit etwas Spitzer Zunge geschrieben wurde.


Deswegen sollte man sich nicht direkt angegriffen fühlen und Kritik, welche Ralf übt, annehmen.


Er hat definitiv recht, wenn er schreibt, dass deine Subwoofer richtig feine Teile sind, die durch eine billigst verarbeitete Endstufe nicht annahnernd ihr Potential ausschöpfen können.


Jetzt noch das Wort Bandpass in den Raum zu werfen und dies zu erklären, wäre hier zu umfangreich.


Und er hat doch recht, wenn er solche einbauten unter Pfusch Bau ansieht.


Klar kann man als Neuling nicht alles wissen. Jeder hat mal klein angefangen und viel Lehrgeld bezahlt.


Damals waren aber weder Zeiten von Internet noch Fratzenbuch und Co.


Dort hat man sich professionelle Hilfe bei einem Händler in seiner Umgebung gesucht und dort bei einem Kaffee oder drei sich freundlich beraten lassen.


Daher sollte man als Anfänger mit. Kritik umgehen können und den einen oder anderen Ratschlag annehmen und nicht gleich den Kopf im den Sand stecken.


Deine Anlage hat defintiv Potential, auch wenn man etwas Geld, Geduld und Kritik einstecken muss.


Ich würde mir erstmal eine passende Endstufe zu legen. Es gibt oft günstige gebrauchte gute Endstufen WWW.


Aber um dir bei deinem Problem zu helfen, Muss man die Hilfe annehmen.


Überdenke dies mal, gehe in dich und starte einfach nochmal neu und du wirst sehen, dass man ernstgemeinte Hilfe bekommt.


Gruß Chris

6

Montag, 16. Oktober 2017, 08:56

Muss mich auch kurz einschalten.

Die "Jackson Killer One" ist ein brauchbarer AMP, dasselbe Board wie die Sinuslive SLA 1500.
Bringt zwar nicht ganz die Leistung mit der sie angegeben ist, aber sonst kann man sie schon verwenden wenn man sie hat.

LG

7

Dienstag, 17. Oktober 2017, 18:46

Das hat weder was mit „feinem Herrn“ noch mit „Laie“ zu tun.
Es gibt hier im Forum ein sehr guten Einsteigerbereich den man einfach lesen sollte.
Da ist das meiste schon beantwortet und zudem lernt man die normalen Umgangsbezeichnungen die man nutzen sollte. Du bist hier auch nicht in einem Tuningforum oder Kleinanzeigenportal und hier verwendet man mündige üblichen bezeichnungen. Sorry wenn ich Dich nur darauf hingewiesen habe.
Dann entschuldige ich mich mal an der Stelle, dachte mit einer kurzen schnellen Antwort ist es getan und mir ist geholfen. Bin nun von der Montage wieder da und hatte davor nicht die Zeit mich mal einzulesen.
Du suchst Hilfe, bist aber nicht bereit Dich erst mal einzulesen und Wörter zu nutzen die üblich sind. Am besten serviert man alles schön Mundgerecht und Du musst Dich nicht bemühen. Schade das man hier nicht bereit ist auch was zu lernen. Auch galt mein Hinweis über die Endstufe nicht ohne Grund. Du fährst Porsche und fährst Ihn mit billigreifen. Rockford Woofer sind Spitzenmaterial, die Endstufe passt meiner Meinung nach da überhaupt nicht dazu. Das wollte ich damit zum Ausdruck bringen.
Zum lernen bin ich immer bereit, schließlich kann wissen in jeglichen hinsichten ja nicht schaden, sorry wenn es an dieser Stelle falsch rüber kam..
Daher auch noch mal der Tip. Einlesen. Reihenschaltung und Brückenschaltung. Wenn das verstanden ist dann kannst Du auch die passenden Bezeichnungen verwenden und man kann Dir dann evtl. auch helfen. Nützt ja nichts wenn Du Reihe sagst es aber nicht Reihe ist, oder?
Ja, das stimmt wohl.
Wenn man sich dann etwas eingelesen hat versteht man evtl. auch Stereo und Mono. Ein Cinch mit 2 Steckern wäre Stereo, nur einer Mono. Je nachdem wie man was braucht, verkabelt oder abklemmt kann das so oder so passen.
Und auch wenn es einem Ottonormalverbraucher reicht, so kann es trotzdem nicht passen und auf Dauer Material beschädigen. Nicht umsonst mein Hinweis.
Materialbeschädgiung wäre wohl das letzte was ich will.

8

Dienstag, 17. Oktober 2017, 18:52

Guten Morgen, Ich finde Ralf seine Antwort weder schlimm noch muss man auf seine Antwort nicht direkt mit deiner Herr oder so antworten.
Ich fand seine Aussage mit Tellern eher als nicht angegriffen und als guten Rat, welcher mit etwas Spitzer Zunge geschrieben wurde.
Deswegen sollte man sich nicht direkt angegriffen fühlen und Kritik, welche Ralf übt, annehmen.
Er hat definitiv recht, wenn er schreibt, dass deine Subwoofer richtig feine Teile sind, die durch eine billigst verarbeitete Endstufe nicht annahnernd ihr Potential ausschöpfen können.
Hallo, vielleicht habe ich es falsch aufgenommen bzw in den falschen Hals bekommen.
Jetzt noch das Wort Bandpass in den Raum zu werfen und dies zu erklären, wäre hier zu umfangreich.
Und er hat doch recht, wenn er solche einbauten unter Pfusch Bau ansieht.
Das mag durchaus sein, wie gesagt hatte ich die Subwoofer + Endstufe damals so bekommen, und zu Zeiten als es das Internet noch nicht gab, war dies im zusammenspiel wohl ein Geheimtipp.
Klar kann man als Neuling nicht alles wissen. Jeder hat mal klein angefangen und viel Lehrgeld bezahlt. Damals waren aber weder Zeiten von Internet noch Fratzenbuch und Co.
Dort hat man sich professionelle Hilfe bei einem Händler in seiner Umgebung gesucht und dort bei einem Kaffee oder drei sich freundlich beraten lassen.
So ist es.
Daher sollte man als Anfänger mit. Kritik umgehen können und den einen oder anderen Ratschlag annehmen und nicht gleich den Kopf im den Sand stecken.
Ich versuche es so umzusetzen.
Deine Anlage hat defintiv Potential, auch wenn man etwas Geld, Geduld und Kritik einstecken muss. Ich würde mir erstmal eine passende Endstufe zu legen. Es gibt oft günstige gebrauchte gute Endstufen WWW.
Das wäre an dieser Stelle mein Ziel, daran sollte es ja nicht scheitern, will ja lange was davon haben und das Potenzial eben vernünftig nutzen können.
Aber um dir bei deinem Problem zu helfen, Muss man die Hilfe annehmen.
Überdenke dies mal, gehe in dich und starte einfach nochmal neu und du wirst sehen, dass man ernstgemeinte Hilfe bekommt.
Alles klar :thumbup:
Gruß Chris

9

Dienstag, 17. Oktober 2017, 18:55

Muss mich auch kurz einschalten. Die "Jackson Killer One" ist ein brauchbarer AMP, dasselbe Board wie die Sinuslive SLA 1500. Bringt zwar nicht ganz die Leistung mit der sie angegeben ist, aber sonst kann man sie schon verwenden wenn man sie hat.
Bisher bin ich eigentlich zufrieden, das kommt aber wohl eher daher das ich noch nie gehört habe wie die Subwoofer sich mit passender Endstufe und vernünftiger Einstellung anhören.
Habe übrigens sogar 2 Jackson Killer One Endstufen, durch zufall kaufte ich noch eine als Ersatz, da ich mich wie gesagt nicht auskenne und mich ohne Hilfe an nichts neues trauen werde.
Es heißt ja so schön ''Never touch a running System''
LG
Gruß und Dank

10

Dienstag, 17. Oktober 2017, 20:08

Habe mich nun mal eingelesen unter ''car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen''
Erwähnen möchte ich noch das meine Anlage keineswegs zu Wettbewerbszwecken genutzt werden soll.
So sehr in das Thema vertieft bin ich dann auch wieder nicht, das ich nun Zb. andere Lautsprecher einbauen würde (Bin mit den Serienlautsprechern sehr zufrieden obwohl das Fahrzeug aus dem Jahre 2002 ist)
Zur Musik gehört eben meiner Meinung nach auch Vibration, also das spüren der tiefen Töne.

Nochmal zu meinen beiden Subwoofern, fest steht nun ich habe diese als Brücke an der Endstufe angeschlossen, im folgendem Bild nochmal zu sehen (Hatte noch ein Foto)



Hier auch nochmal das Kabelset was ich verwendet habe (ca. 50 Euro) falls jemand dazu was sagen will
(Lautsprecherkabel logischerweise nicht verbaut bzw verkabelt / Die Sicherung habe ich auch nicht benutzt da ich solche noch nie gesehen habe, ich habe mein übliches Glasröhrchen benutzt 60A)

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 429

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 00:19

Hi...

Tausch mal die Endstufe gegen die, die Du als Reserve hast.
Wenn es dann nicht weg ist müssen wir mal gucken.
Und die Woofer hast Du "parallel" angeschlossen, was nicht verkehrt ist, da Du so 2 Ohm hast, und die Endstufe dann an den Woofern ca. 500 Watt hat. (Nicht 800 wie drauf steht)


Viele Grüße,
Katakomba
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

12

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 22:56

Hi...
Guten Abend
Tausch mal die Endstufe gegen die, die Du als Reserve hast.
Wenn es dann nicht weg ist müssen wir mal gucken.
Und die Woofer hast Du "parallel" angeschlossen, was nicht verkehrt ist, da Du so 2 Ohm hast, und die Endstufe dann an den Woofern ca. 500 Watt hat. (Nicht 800 wie drauf steht)
Ich habe nun mal ausprobiert, ich muss wirklich sagen das anstatt mit beiden angeschlossenen Cinchsteckern der Klang mit einem Cinchstecker deutlich Knackiger ist? 8|
Beziehungsweise auch dieses Brummen nicht vorkommt, und der Bass sich auch nicht selbstständig anhebt und wieder abklingt.
Eigentlich geht es mir wirklich nur darum, das System vernünftig einzustellen und eben Optimal zu nutzen.
Tut mir leid, ich bin etwas verwirrt. Ist dies keine klassische Reihenschaltung? Parallelschaltung wäre für mich doch der Anschluss Zweier Verbraucher (In diesem Fall Subwoofer) mit getrennten Leitungen?
Ich habe ja hier + &+ sowie - &- über eine Leitung laufen und auf Brücke an der Stufe angeschlossen. Mag sein das jeder zwischen Parallel und Reihenschaltung unterscheiden kann, aber im moment komme ich nicht hinterher.
Viele Grüße,
Katakomba
Dank und Gruß

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 429

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

13

Freitag, 20. Oktober 2017, 00:54

Hallo...

Hattest Du die andere Endstufe mal angeschlossen?

Parallel ist einfach gesagt:
Plus an Plus UND Minus an Minus.
So sieht es auf dem Bild jedenfalls für mich aus.

Wenn Du die andere Endstufe daran hattest, und es "knackiger" klingt bei nur einem Kanal und auch das "Brummen" weg ist, dann hast Du eventuell eine defekte Cinchleitung, oder irgend einen Fehler am Radio. (Wäre ziemlich ungewöhnlich, wenn die Ersatzendstufe das selbe machen würde)


Viele Grüße,
Katakomba

(Im Zweifelsfalle könnte man noch ein paar Schritte zum finden des Fehlers durchgehen)
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

14

Freitag, 20. Oktober 2017, 12:47

Parallel ist einfach gesagt:
Plus an Plus UND Minus an Minus.
So sieht es auf dem Bild jedenfalls für mich aus.
Sieht für mich, wenn ich genau hinsehe NICHT so aus.
Für mich wirkt es so, wie wenn ein Woffer verpolt angeschlossen ist.

15

Freitag, 20. Oktober 2017, 18:19

Hallo...

Hattest Du die andere Endstufe mal angeschlossen?

Parallel ist einfach gesagt:
Plus an Plus UND Minus an Minus.
So sieht es auf dem Bild jedenfalls für mich aus.

Wenn Du die andere Endstufe daran hattest, und es "knackiger" klingt bei nur einem Kanal und auch das "Brummen" weg ist, dann hast Du eventuell eine defekte Cinchleitung, oder irgend einen Fehler am Radio. (Wäre ziemlich ungewöhnlich, wenn die Ersatzendstufe das selbe machen würde)


Viele Grüße,
Katakomba

(Im Zweifelsfalle könnte man noch ein paar Schritte zum finden des Fehlers durchgehen)
Guten Abend, bisher hatte ich die andere Endstufe noch nicht angeschlossen.

Oh, ich ging davon aus, das wenn ich Plus & Plus sowie Minus & Minus über eine Leitung verkabel, es sich dabei um eine Reihenschaltung handelt :S

Bevor ich allerdings um den heißen Brei herumrede, beziehungsweise nicht erklären kann wie ich die Subwoofer miteinander nun verkabelt habe, hier eine Symbolische Zeichnung.
Ich hoffe darauß erschließt sich alles, der Bekannte den ich erwähnte hat lediglich an den Cinchsteckern rum gefummelt (Und eben an den Einstellungen der Endstufe)
Derzeit sieht es also genau so aus.


16

Freitag, 20. Oktober 2017, 18:24

Sieht für mich, wenn ich genau hinsehe NICHT so aus.
Für mich wirkt es so, wie wenn ein Woffer verpolt angeschlossen ist.
Hallo Stryker, ich kann dir versichern das ich die Subwoofer nicht verpolt habe, die Leitung (+) ist extra mit einem Roten Streifen ab Werk versehen.
Darauf habe ich pinibel geachtet :)

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 429

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

17

Samstag, 21. Oktober 2017, 02:15

Nabend...

@Stryker12

WENN ein Woofer verkehrt herum angeschlossen wäre, dann würde immer weniger Bass kommen, je lauter man aufdreht.
Da dies aber nicht der Fall zu sein scheint. ;)
Und wenn man ganz ganz genau hin schaut, dann sieht man, dass da auf dem Bild -nichts- verpolt ist.
Da ist KEIN Kabel "verdreht" o.ä..
Das ganze hört sich eher wie ein defekt der Stufe, oder eines Woofers an, doch das muss erst herausgefunden werden.

@Dennis94
Nach Deiner Zeichnung sind die Woofer parallel angeschlossen, und Du "fährst" die Endstufe mit 2 Ohm an.
Und die Endstufe hat nur einen einzelnen Ausgang, also einen Kanal, da ist nichts mit "Brücken".
Bitte tausche/probiere die Ersatzendstufe aus, sonst werden wir nie wissen, ob die aktuell angeschlossene Endstufe einfach defekt ist, oder auch nicht.


Viele Grüße,
Katakomba
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

18

Sonntag, 22. Oktober 2017, 18:48

@Dennis94
Nach Deiner Zeichnung sind die Woofer parallel angeschlossen, und Du "fährst" die Endstufe mit 2 Ohm an.
Und die Endstufe hat nur einen einzelnen Ausgang, also einen Kanal, da ist nichts mit "Brücken".
Bitte tausche/probiere die Ersatzendstufe aus, sonst werden wir nie wissen, ob die aktuell angeschlossene Endstufe einfach defekt ist, oder auch nicht.
Hi, gut das zu wissen dann weiß ich zumindest darüber bescheid.
Ich schließe die andere Endstufe kommenden Samstag an, und probiere mal aus was dabei rumkommt wenn ich diese mit einem und auch beiden Cinchkabeln ansteuere.
Vielleicht wäre es auch von Vorteil eine Endstufe zu besorgen an der ich die Subwoofer brücken kann. Ich probiere es jedenfalls erstmal aus und berichte dann.
Viele Grüße,
Katakomba
Gruß Dennis

19

Dienstag, 24. Oktober 2017, 13:17

Oder doch verpolt

@Stryker12



WENN ein Woofer verkehrt herum angeschlossen wäre, dann würde immer weniger Bass kommen, je lauter man aufdreht.

Da dies aber nicht der Fall zu sein scheint. ;)

Und wenn man ganz ganz genau hin schaut, dann sieht man, dass da auf dem Bild -nichts- verpolt ist.

Da ist KEIN Kabel "verdreht" o.ä..

Das ganze hört sich eher wie ein defekt der Stufe, oder eines Woofers an, doch das muss erst herausgefunden werden
Ob die Sympthome zutreffen oder nicht, sei jetzt mal beiseite gestellt, aber auf dem Bild sind die beiden Subwoofer meiner Meinung nach verpolt angeschlossen.


20

Dienstag, 24. Oktober 2017, 20:05


Ob die Sympthome zutreffen oder nicht, sei jetzt mal beiseite gestellt, aber auf dem Bild sind die beiden Subwoofer meiner Meinung nach verpolt angeschlossen.

Hi Stryker, hab das Bild rangezommt und etwas bearbeitet.
Achte auf die Rote Makierung der Leitung (+) Verpolt sind die Subwoofer keinesfalls.
Hoffe man erkennt es jetzt.



Gruß

Ähnliche Themen

Partnerseiten: Bussgeldkatalog,