Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 27. Juli 2016, 20:43

Clarion APA4400G mit 2Ohm Lautsprechern

Hey Leute ich besitze ja die Claroin APA4400G welche mit einem Focal PS165V Frontsystem lief, leider sind die Lautsprecher ja nun kaputt. Ich habe gesehen dass die Endstufe 175W Maximum Output auf einen Ausgang hat, kann es sein dass ich den lautsprecher einfach übersteuert habe /clipping?
Wie kann ich das zukünftig verhindern.
Mein neues LautsprecherSystem verträgt 100W allerdings bei 2Ohm. Die Bedienungsanleitung der Clarion sagt ich könnte auch 2Ohm Lautsprecher mit der Endstufe laufen lassen, sollte ich also folglich das System nicht lauter als 50% drehen? Kann ich die Endstufe irgendwie abriegeln das mich meine Lautsprecher nicht durchbrennen?

Link zur Bedienungsanleitung der Clarion: #mce_temp_url#
VG baschi

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 429

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. Juli 2016, 11:40

Hi...

Also, ich würde Empfehlen zu einem Carhifi-Laden zu fahren, um die Endstufe einstellen zu lassen.
Das mit den "nur 50% aufdrehen"funktioniert so gut wie nie, wenn man nicht so viel Erfahrung hat, deswegen auch der "Ladentipp".
Die Bedienungsanleitung für diese Endstufe ist etwas zwiespältig.
Nutzt Du diese Endstufe in Kombi mit einem Subwoofer?
Dann hättest Du nämlich eine andere "Leistungverteilung", wie wenn Du Sie als Vierkanäler laufen lässt.


Viele Grüße,
Katakomba
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

3

Montag, 1. August 2016, 11:35

Hi okay das werde ich machen,

mein Subwoofer hat eine eigene Rockford Endstufe ein Powercap hängt im Stromkreis mit drin.
ich habe ein Eton A2-160 Adventure 2 Wegesystem erworben, ist wohl ähnlich zum A1-160. Kann mir jemand was dazu sagen, ist das Focal 165 KRX2 besser evtl. würde ich doch auf dieses umsteigen?
Hier ist ein Car&Hifi Test Auszug vom A1-160 sollte ähnlich sein nur nicht so Kickbass lastig. http://www.xup.in/dl,13518709/Screenshot_1.jpg/
Hier vom Focal: http://www.xup.in/dl,15063304/auto-hifi-6.pdf/

Beide Tests waren frei über die Hersteller zu bekommen.
VG baschi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »baschi« (1. August 2016, 12:38)


Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 429

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

4

Montag, 1. August 2016, 23:08

Nabend...

Hier noch ein Test zum Adventure System ...

Was für eine Musikrichtung hörst Du denn?
Die Testberichte aller drei Systeme gefallen mir irgendwie nicht so richtig, auch wenn einige in der "Spitzenklasse" Region angesiedelt sind.
Ich würde empfehlen, wenn Du schon bei einem Händler vorbeikommst, mal selbst Probe zu hören.
Das heisst, wenn die Möglichkeit besteht.
Und bitte dann auch Deine Lieblingsmusik auf einem Datenträger, CD oder USB-Stick, mitnehmen, sonst macht der Hörtest keinen Sinn.
Ich für meinen Teil höre auch lieber selbst das Material Probe das ich kaufen will.
Bei mir ist es fast egal, ob ich selbst meine eigene Musik mitnehme, oder etwas "fremdes" höre, ich höre so gut wie immer einen Unterschied heraus.
Wenn man nicht ganz so viel Erfahrung hat, macht die eigene Musik allerdings Sinn beim testen.
Falls es mehrere Musikrichtungen sind, dann bitte einmal Querbeet mitnehmen. ;)

Viele Grüße,
Katakomba
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

5

Freitag, 19. August 2016, 09:49

Ist es denn sinnvoller nach deinem Ermessen ein Gerät zu nehmen welches in den Testberichten besser abschneidet oder aber ein Gerät welches Teurer ist und in einer höheren Klasse abschneidet ich es aber billiger bekommen da gebraucht.
Ich höre alles, meistens jedoch Chart Musik.
Ich hatte zuvor ein PS165V von Focal mit dem ich sehr zufrieden war, ist folglich ein altes Gerät aus der Spitzenklasse dem vorzuziehen?
Die Fokal sind kaputt und Furzen manchmal, ein Speaker hört sich außerdem an als sei er ein billiger PC Lautsprecher

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »baschi« (19. August 2016, 09:55)


Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 429

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

6

Samstag, 20. August 2016, 13:51

Hi..

Die Frage ist ja, wie sind Deine Focal kaputt gegangen?
Waren die nur am Radio, ohne Endstufe und so weiter?
Nicht, dass das noch einmal passiert...

Und nochmal wie gesagt:
Probe hören gehen, und nicht so ganz auf Testberichte verlassen. ;)

Viele Grüße,
Katakomba
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

7

Samstag, 20. August 2016, 17:38

Mein Auto ist kaputt. Was kann das sein?
Ungefähr so könnte man Deine Frage interpretieren. Nur wie soll man Dir nun helfen?
Was ist denn kaputt? Wie sieht denn das "kaputt" aus?
Spule verbrannt? Spule mit Bläschen? Schwarz? Spule gut, aber Litze ab? Gummiverklebung gelöst? Was ist denn kaputt?

Alles andere ohne zu Wissen was denn wirklich der Grund für das kaputt ist, ist wie raten wie das Wetter in 3 Wochen ist.

:angel:
Gruß
Ralf

8

Mittwoch, 24. August 2016, 15:14

Die Fokal waren an der Clarion endstufe angeschlossen welche im Stromkreislauf den Powercap hat. Ich denke es kam davon dass die Masse weg war, alle Lautsprecher wurden plötzlich leise und dumpf, ich habe die Lautstärke weiter aufgedreht bis es einen schlag gab auf die Boxen und sie waren aus.
An der Litze kann ich nichts erkennen auch kann ich an den Lautsprechern keine sichtlichen Mängel erkennen. Aber sie "furzen" eben bei bestimmten TMT Frequenzen und klingen sehr dumpf. Wie kann ich die restlichen Dinge ausschließen wie spule verbrannt?

9

Mittwoch, 24. August 2016, 20:40

Focal

Impedanz mal messen....
Gruß
Ralf

10

Freitag, 7. Oktober 2016, 13:00

Focal

Impedanz mal messen....

Soll ich dien "Focal" dahingehend deuten dass du mir die Focal lautsprecher empfiehlst?

Mittlerweile habe ich die oben genannten Eton lautsprecher Verbaut, hört sich echt spitze an allerdings ist mir der Hochtöner auf -3db zu laut und auf -0db zu leise, außerdem ist der Bass mir nicht kackbasslastig genug wie bei vorherigen Focal 165v2, klanglich sind die aber einmalig.
Folgende Idee habe ich, ich verbaue ein neues 2-wegesystem focal krx2 oder ein Focal 165 V30 Limited Edition , hinten sind die Lautsprecheraufnahmen noch frei also könnte ich dort doch auch einen Kickbass nachrüsten? oder den TMT nach hinten verlagern und den Kickbass vorne rein? Was meint Ihr? gibt es empfehlungen?
Erwähnenswert ist vielleicht noch dass die normale Türpappe vor den TMT, und die Lautsprecher nicht ausgeschnitten und mit einem Gitter verkleidet wurden

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »baschi« (7. Oktober 2016, 13:18)


11

Freitag, 7. Oktober 2016, 22:02

Focal mit c statt im k, das wollte ich deuten.
Aber statt wild was zu kaufen, das ja, wie Du gemerkt hast, auch nicht ideal passen kann, sollte man erst ein gutes Konzept auf die Beine stellen und dann kaufen.

Ein Kickbass muss möglichst nah an den Rest des Systems, sonst wird das nix. Wenn man die Einsatzfrequenzen ansieht versteht man auch warum. Wie gesagt, Konzept, und da muss es nicht mal der teuerste Lautsprecher sein, sondern das passende.

Und die Endstufe wäre nach wie vor ein Ansatzpunkt, der passen muss bevor man da mit einem KRX anfängt...
Gruß
Ralf

Ähnliche Themen

Partnerseiten: Bussgeldkatalog,