Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 14. April 2009, 13:27

Vergleichstest Tru Technology S44 vs Tru Technology T03-4150

Vergleichstest Tru Technology Steel S44 vs. Tru Technology T03-4150

Infos zu den Amps:

unten angehängt!

Ziel des Tests:

Das Ziel war es einfach, dass es sich bei den Tru Technology Amps in Deutschland um Exoten handelt und wir diese einfach vergleichen & Spaß haben wollten! Da wir nun beide eine haben ;-)

Testbedingungen:

Konnis Audi A3:
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.klangfuzzis.de/viewtopic.php?f=3&t=37825&hilit=audi">http://www.klangfuzzis.de/viewtopic.php ... hilit=audi</a><!-- m -->

HU: P90+DEQP90 aktiv betrieben
HT= Micro Presicion Serie 7
TMT= Görlich Z170 MKII (Korkversion) in gg mit ca. 12,5Litern
Musik: AYA Soundcheck
- natürlich mit Testbewertung um aussagekräftige/vergleichbare Ergebnisse am Schluss zu haben.

Testvorgang:

Zuerst mal getroffen übers geniale Wetter gefreut und bissel geschwatzt.
Zuerst die bereits installierte Tru S44 gehört und dann umgebaut auf die Tru T03-4150.
Diese natürlich mit Voltmeter auf die Werte der Tru S44 eingepegelt.
Keine der beiden Stufen wurde zuvor warm gespielt!
Zuerst hab ich gehört und bewertet! Danach hat Konni seine Tracks gehört!
Den Tag mit babbeln und Musik hören ausklingen lassen ;-))))

Ergebnisse:

Mit der Tru S44 (UVP 799Euro)

Bassbereich:
spielt sehr ausgewogen, kontrolliert, straff und trocken
Grundton: kein dröhnen, klare, präsente aber nicht übertonte Wiedergabe, insgesamt sehr sauber

Mittelton:
schnelle und saubere Mitteltonauflösung, mit dem gewissen Schmelz & Emotionen die sehr schön transportiert werden! Ingesamt wirken Grund- & Mittelton sehr filigran.
Ein wenig zu filigran, so dass gerade Körpern/ Stimmvolumen und manchen Instrumenten die korrekte Größe/ das Volumen anhanden kommt!

Hochton:
ebenfalls sehr filigran, sehr Verzerrungsarm, spielt luftig und perlend, transparent und frei auf. Lediglich wenns richtig hoch hinauf geht, ein leichtes „Aufbrechen“, „Nervöswerden“ des Hochtons.

Ausgewogenheit/Homogenität:
Instrumente, Sänger, Klänge,… alles spielt sehr homogen, nichts gegen, sondern alles miteinander im gleichen Laustärkeverhältnis.
Sehr langstreckentauglich & das mit toller Auflösung,… kompiniert wie ich noch ausführe.

Bühne:
Breite, Tiefe, Höhe werden hier ganz klar durch die Einbausituation bestimmt und beschränkt!
Was durch recht scharfen Fokus ein wenig wett gemacht wird, aber auch zu Konnis Zielen passt!

Feindynamik, Transparenz, Auflösung:
Alles klang klar, nicht verhangen oder matt und auch nichts Gegenteiliges wie zu Spitz war zu hören. Ingesamt sehr luftig, transparent mit toller Auflösung! Klangfarben wurden sehr schön abgebildet und waren tonal ebenfalls korrekt.


Attacke (Grobdynamik):

Tiefbass/Bassdynamik spar ich aufgrund des fehlenden Subs mal aus. Im Prinzip hatte man im Bassbereich die gleichen Tugenden auch unter gewissen Pegel, aber eben mit dem etwas fehlenden dynamischen Attacke.
Im Hoch-Mitteltonbereich ging es dann dynamisch zur Sache!

kleine Zusammenfassung zur Tru Technology S44:

Ingesamt eine sehr tolle Vorstellung, die Spaß macht und langstreckentauglich bleibt!
Dabei durch sehr dynamische, auflösende & sehr ansprechende Wiedergabe glänzt!
Lediglich im Bass-, Grund-, Mittelbereich gab es leichte Schwächen!



Tru Technology T03-4150 (UVP 1699Euro)

Bassbereich:
es blieben die bisherigen Tugenden erhalten, nur das mehr Kontur, Präzision, Kontrolle hinzu kamen & es dazu nen kleinen Tick knalliger wurde.

Grundton / Mittelton:
Auch hier blieben uns die Tugenden erhalten!
Nur das diese noch deutlich verbessert wurden. Ein Dynamikzuwachs zusammen mit den richtigen Körper und Volumengrößen war zu verzeichnen!
Der Mittelton war immer noch sehr filigran, dafür aber wesentlich präsenter aber dennoch nicht zu vordergründig geworden!

Hochton:
Im Hochton änderte sich eigentlich kaum etwas, außer dass die T03 nochmals eine bessere Kontrolle oben raus hatte, was dem HT nach oben das „Nervöswerden“ nahm und ihn insgesamt etwas zurückhaltender klingen lies.

Ausgewogenheit/Homogenität
Blieb im Prinzip gleich (Die Bass-/Grund-/ Mittelonänderung war zwar prägnant änderte aber nicht die Ausgewogenheit)

Bühne:
Blieb weitestgehend gleich! Der Fokus wurde einen tick schärfer (das waren dann aber leichte Nuancen)

Feindynamik, Transparenz, Auflösung:
Hier blieben die bereits beschriebenen Tugenden erhalten!
Wurden aber nicht extrem merklich verbessert!

Attacke (Grobdynamik):
Im Bassbereich bedingt durch die etwas besser Kontrolle und Kontur konnte man natürlich eine kleine Verbesserung feststellen!
Ebenso im Hoch- Mitteltonbereich konnte man einfach die deutlich größeren Reserven der T03 heraushören! Alles blieb kontrollierter, kontuierter und schärfer!

kleine Zusammenfassung zur Tru Technology T03-4150:

Ingesamt eine sehr tollte Performance, wobei die T03 immer noch das richtig macht, was die S44 schon richtig gemacht macht, an manchen Stellen nur eben einfach nochmal ne Schippe drauflegt!

Persönliches Fazit:

Der Nachmittag an sich hat mir Spaß gemacht und wäre wohl mit nem abschließendem Grillen und chillen das Optimum eines Treffens gewesen, so dass ich mir da mal für die Zukunft Gedanken machen werde, sowas mal etwas größer aber nicht zu groß umzusetzen!

Ansonsten bin ich natürlich glücklich über die Leistung meiner Tru ;-)

Ingesamt ist der Testsieger aber ganz klar die Firma Tru Technology an sich, bzw. die kleine Tru S44! Ich bin von den SQ- Fähigkeiten der Amps total begeistert!

Zu den klanglichen Fähigkeiten der Tru Tech. S44 kommen ja noch diverse andere tolle Eigenschaften hinzu.
Der Amp ist aufgrund seines Aufbaus sehr flexibel einsetzbar!
Er ist als Dual Mono aufgebaut und damit auch als reine 2 Kanal und nebenbei auch im Trimode einsetzbar!
Außerdem läuft die Tru S44 super stabil. Sie hat Lüfter an Board, die laut Konnis Aussagen sehr leise sind und eh kaum arbeiten, trotz Volllasten ;-)
Dazu kommen diverse abschaltbare Filtermöglichkeiten (welche die T03-4150 im übrigen auch besitzt) und der Amp glänzt mit tollen Werten!
Zudem ist er sehr solide verarbeitet und ist zwar optisch nicht der Modernste aber immer noch sehr ansprechend gestaltet!
So kann ich nur sagen, in anbetracht des Preises, absolut Klasse und schwer zu toppen!
Interessant hätte ich noch den Vergleich zur Tru Tech. S45 gefunden, die mit etwas mehr Leistung von 4 x 90Watt aufwarten kann ;-)))


Infos zu den Amps:
(Auszugsweise, ansonsten zu finden auf der Tru Techonolgy homepage)

Tru Technology S44 (UVP 799Euro):

Bild der Stufe:
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.musica-ex-machina.de/car_hifi/tru_s44/s44_1.jpg">http://www.musica-ex-machina.de/car_hif ... /s44_1.jpg</a><!-- m -->

Class A/B

4/3/2 Kanal (DUAL MONO)
4ohm= 65W x 4
2ohm= 100W x 4
3ohm (Trimode) 65W x 2 + 200W x 1
4ohm (DUAL-MONO) = 200W x 2

T.H.D. + NOISE < 0.1%

S/N RATIO (A-WEIGHTED) > 100dB

INPUT SENSITIVITY 350mV ~ 9.5V

Sicherung: Intern 2x30A

Tru Technology T03-4150 (UVP= 1699Euro):



mehr Bilder, hier:
<!-- l --><a class="postlink-local" href="http://www.car-hifi-auto.de/einbaugallerie-f4/einbau-im-a4-b5-limo-bilder-der-neuen-fs-stufe-t534.html">einbaugallerie-f4/einbau-im-a4-b5-limo-bilder-der-neuen-fs-stufe-t534.html</a><!-- l -->

4/2 Kanal
4ohm= 150W x 4
2ohm= 250W x 4
Gebrückt: 4ohm= 2x500W

T.H.D. + NOISE < 0.05%

S/N RATIO (A-WEIGHTED) > 100dB

INPUT SENSITIVITY 0,16 ~ 4V

Sicherung: extern 120A

Gruß!

Beiträge: 1 603

Wohnort: Köln

Beruf: Media-Saturn Techniker. (sat-Hifi-Tv)

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 14. April 2009, 15:41

Vergleichstest Tru Technology S44 vs Tru Technology T03-4150

perfeckt! :!:
Meine ständigen Beifahrer sitzen auf der Motorhaube, singen und spielen in der Regel Gitarre!

Partnerseiten: Bussgeldkatalog,