Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 6. August 2009, 22:53

Anlage im 318is

Hallo erstmal!

das hier ist mein erster Beitrag in diesem Forum.
Aber das is ja eigentlich relativ unwichtig.

Jetzt das Eigentliche:

In meinen BMW (318is E30 Bj. 90) soll eine Anlage verbaut werden.






Das ist mein erstes Auto, Auto wurde neu aufgebaut, komplett Lakiert etc., mit meinem Vater zusammen. Ich bin auch noch relativ jung, es wird auch meine erste richtige Car-Hifi Instalation werden.
Ich höre hauptsächlich Electro und hin und wieder mal Charts.

Folgendes ist vorhanden und soll verbaut werden:

Radio: Kenwood KVT-920DVD

Endstufen: Pioneer GM-X904
Pioneer GM-X802

und 1 Toxic Powercap (1Farad)

Folglich brauche ich Lautsprechersystem für vorne und eine Subwofer Lösung.
Und Kabel: Was für Kabel könnt ihr mir empfehlen?
Welche Dicke sollten die Power Kabel, oder mehrere? (wie mein Vater mir empfohlen hat) haben?
Welche Dicke sollten die Lautsprecherkabel haben?
Ich hab zwar noch welche rumliegen, weiß aber net ob die des Wahre sind (10qmm Sinus LIve Power Kabel) und ein paar Stücke von Lautsprecherkabeln.


Ich Hab mir vorgestellt, des Subwofer mit der GM-X802 gebrückt zu betreiben, oder vllt. auch einen zweispulen-Wofer? Und das Frontsystem über die GM-X904 auch gebrückt zu betreiben. Oder aktiv??? (nene nur Spaß)
Den Cap dann vor die Sub Endstufe.


Zum Frontsystem:

Ich hab mir ein 2-Komponentensystem vorgestellt. Nach langem Überlegen bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich ein 13er nehm. Und zwar, dachte ich mir zuerst, dass ich Adapterringe bau und/oder etwas Blech wegsege, um ein 16er verbauen zu können. Dies ist aber nicht möglich. Da mich ein Adapterring auf der Fahrerseite zu sehr bei der Betätigung der Pedale beeinträchtigen würde, da sich die Lautsprecher nicht in den Türen sondern im Fußraum befinden. Aussegen geht auch nicht, da die sich die Lautsprecher quasi in der A-Säule befinden. Links und rechts geht die A-Säule vorbei, Lautsprecher dazwischen.
Zwar könnt ich die Lautsprecher auch in die Türen baun, diese Möglcihkeit erübrigt sich aber hier, da ich das Auto möglichst im Orginalzustand lassen möchte (bis auf ein paar ausnahmen, z.B. Radio, Alpina Lenkrad und Schalthebel).
Also hab ich abgewägt und bin zu dem Schluss gekommen, dass es 13er werden sollen.

Vllt. ist noch zu sagen, dass im Fußraum, dor wo sie hinsollen wenig, wirklich wenig, Volumen zu verfügung steht.
Und ich weiß auch nicht wirklich was ich da unten dämmen soll. Es ist kaum Blech zu sehen, und das was da ist scheint stabil zu sein (A-Säule).




Zu den Hochtönern:

Die wollt ich in die orginal Hochtöneraufnahme bauen (jaa das hat der, hat BMW Soundsystem Anno 1990 mit Hochtönern und TMT vorne und 2-Wege Boxen hinten in der Hutablage, inkl. CD.Cartige Radio und Verstärker)

Frage dazu: Kann ich die original Kabel der Hochtöner drin lassen oder muss/soll ich da neue legen.



Zum Subwofer:

Is ja ne Limousine, also schwierig mit Bass. Zuerst dachte ich mir Bandpass, der durch eine Öffnung in der Hutablage spielt. Is aber wohl zu kompliziert.
Dann ist mir aber aufgefallen, dass ich ja ein Loch in die Rücksitzbank machen kann, bzw. in die Trennwand zwischen Fahrgastzelle und Kofferraum. Ich hab zwar keine Skisacköffnung, aber die Öffnung ist quasi vorbereitet. Also dacht ich mir aufsägen und den Bass da durch spielen lassen, mit der geschlossenen Bank davor (geschlossenes oder BR Gehäuse). Ob das gehn würde? oder absorbiert die Rücksitzbank zu viel Schwingungen?




Ich werde auch die Tage, nachdem ich mir dem Radioeinbau fertig bin, zum Ortsansäsigen Car-Hifi Händler gehen und mich dort beraten lassen. Elektro Jantsch in Kaufbeuren wenn euch das was sagt?

Grüße Massimo

2

Donnerstag, 6. August 2009, 23:40

Anlage im 318is

Wow, so viel zu schreiben! 8-) Erstmal herzlich Willkommen im Forum!
Schickes Auto hast du da! Ein Kumpel von mir fährt den auch, leider legt der überhaupt keinen Wert auf HiFi oder Optik, Hauptsache das Ding fährt... :roll:

Die Einbauposition unten ist sehr problematisch. In der Regel sollte ein Tiefmitteltöner ja eben auch den Mittelton bei einem 2-Wege-System übernehmen, geht aber schlecht wenn der gegen die Füße spielt. Tiefton hingegen ist kein Problem. Hier ist also am besten ein 3-Wege-System mit Mitteltöner oder zumindest statt Hochtöner ein Breitbänder zu verbauen (z.B. Omnes BB), dann wäre bis aufs Spiegeldreieck die Originaloptik nicht gestört. Einen BB2.01 solltest du da recht unauffällig anspachteln können. Der deckt zwar nicht die ganzen Mitten ab, aber immerhin je nach Pegelwunsch bis 400-500Hz runter. Unten was schönes Kickbassiges rein und gut. Kabel sollten getauscht werden!

Das Cap würd ich tauschen, Toxic ist nun unterste Kiste! Ein Dietz kostet auch nur 40 Euro, der sollte es mindestens sein.

Schöne Amps! 20mm² Powerkabel sollten es hier sein, Sinuslive oder Ähnliches "Made in Germany"-Kabel reicht völlig. 2x16mm² oder so geht natürlich auch, muss aber nicht. Bei Cinchkabel würd ich dann wat Besseres empfehlen wie die Connection Audison-Reihen.

Die Subwooferlösungen gehen alle, obwohl Bandpass wohl das Beste wäre. Die Rückbank kannst du zur Not ja von hinten mit Alubutyl oder Bitumen dämmen.

Dämmen hinter den 13er TMTs natürlich auch!

Empfehlungen für die TMT ist hier relativ schwierig, da soll sich nochmal ein Händler zu Äußern.

Zum Händler hinfahren ist schonmal ne gute Idee! Kennen tu ich den aber nicht.
WOHNZIMMER 5.0: Dynaudio, Nubert, Pioneer, Philips, LG, Apple, Xoro, Clicktronic, In-Akustik, Cordial
SCHLAFZIMMER 2.0: Nubert, NAD, JVC, Oehlbach, Eagle
GARTENHAUS 5.1: Summit, Onkyo, Philips, Raveland, Buddytec, Xerox, Xoro
SKODA FABIA COMBI 4.1: DLS, Kenwood, Audiobank, ESX, Audison, Banner
Mehrere BOLLERWAGEN: Sinus Live, Alpine, Zealum, Spectron, Creative, Sonnenschein, etc.

3

Freitag, 7. August 2009, 21:39

Anlage im 318is

erstmal danke für die schnelle Antwort

Zitat von »"kampfmeersau"«

Schickes Auto hast du da!


danke danke...


Zitat von »"kampfmeersau"«

Hier ist also am besten ein 3-Wege-System mit Mitteltöner oder zumindest statt Hochtöner ein Breitbänder zu verbauen


Wie sollte ich mir des dann mit den Breitbändern vorstellen? Ich mein, wie mach ich des dann mit der Frequenztrennung? Weiche selber baun...
3-Wege Sys wäre mir jetzt für den Anfang noch zu viel...zumindest was ich bis jetzt darüber gelesen hab, braucht das ja Einiges an Erfahrung.

Würde die Rückbank echt kein Problem darstellen, wenn ich den Sub durch die Trennwand spielen lass (kein Bandpass),
und was wäre da empfehlenswerter BR oder geschlossen?

Wie gesagt, werde dann so bald wie möglich zum ansässigen Car-Hifi Händler fahren und schaun was der meint.

4

Samstag, 8. August 2009, 03:58

Anlage im 318is

Die Frequenztrennung Breitband/TMT könnte zum Beispiel über die Endstufen erfolgen, falls diese über passende Filter verfügen. Da die eine Pioneer eine 4-Kanal ist, könntest du damit das Frontsystem aktiv betreiben. Einmessen ist dabei natürlich vonnöten um ein optimales Klangbild zu kriegen.
3-Wege-Systeme gibt ja auch Teilaktiv oder mit ganz passiver Weiche, und auch sonst ists halb so wild. Aber auch hier: Einmessen! Sowas bietet eigentlich jeder bessere Händler an.

Die verschiedenen Wooferkonzepte sind eigentlich eher Geschmackssache. Generell ist geschlossen etwas präziser, BR lauter und druckvoller, und ein gut berechneter Bandpass vereinigt die Vorteile beider anderen. Aber je nach Woofer muss auch das nicht alles unbedingt stimmen.
Ich persönlich würde hier nen (gut berechneten) Bandpass nehmen, da du nur ein kleines Stück Trennwand rausschneiden musst und es trotzdem klanglich geil ist. Auch ein oder zwei BR-Rohre durch die Ausschnitte in der Hutablage wären denkbar, so ganz ohne Blech wegschnippeln.
WOHNZIMMER 5.0: Dynaudio, Nubert, Pioneer, Philips, LG, Apple, Xoro, Clicktronic, In-Akustik, Cordial
SCHLAFZIMMER 2.0: Nubert, NAD, JVC, Oehlbach, Eagle
GARTENHAUS 5.1: Summit, Onkyo, Philips, Raveland, Buddytec, Xerox, Xoro
SKODA FABIA COMBI 4.1: DLS, Kenwood, Audiobank, ESX, Audison, Banner
Mehrere BOLLERWAGEN: Sinus Live, Alpine, Zealum, Spectron, Creative, Sonnenschein, etc.

5

Mittwoch, 12. August 2009, 19:38

Anlage im 318is

so ich war heut mal beim händler.

Ich bin aber nicht sonderlich begeistert...
Zuerst mal hat er sich das Auto angeschaut. Zuerst haben wir über den Subwoofer gesprochen. So...sagt er so in der richtung, dass ich die Rücksitzbank aufsegen soll, dann machsts richtig bumms!. Sag ich ihm, dass ich eher nen klaren bass will, und ICH hab den Bandpass vorgeschlagen. Er meinte dazu, dass des aber sehr schwer zu machn sei (ist mir auch kla).

So Frontsystem hat er sich die "Löcher" angeschaut, dann sind wir in Laden und er hat mir nen Alpine sys gezeigt.

Alpine SPR-13S http://www.alpine.de/products/details/speakers/spr-13s.html

Hat er mir au glei an der Vorführwand vorgeführt. Hat sich au ganz ok angehört, halt wenig Kikbass, gut is halt nen 13er. Aber sonst scho gut.

Er war total davon überzeugt. Ich nicht wirklich. Dann hab ich halt die Lösung mit den Breitbändern vorgeschlagen. Hat ihn nicht sonderlich begeistert, er meinte dazu, dass des viel zu ümstäntlich sei, dass sich die Mitten aus den Breitbändern und den TMT überschneiden und das nich optimal sei, und dass die Frequenztrennung mittels einer selbstgebauten Weiche schwer/umstäntlich sei. Dann hab ich gemeint, dass man eine Aktivweiche, halt mit drehern, nehmen kann. Sei auch zu umstäntlich. Dann hab ich vorgeschlagen, dass ich nen TMT nehm der hauptsächlich Kickbass spielt, mit dem Breitbändern zam, ne au net gut, meinte er.
Ok
Hab ich gefragt ob des überhaupt geht, wenn die Alpine TMT unten im Füßraum sind, von den Mitten her, dass die Oben ankommen. JaJa kein Problem.
Und er hat immer gesagt, dass das soo ein gutes Sys sei und und und

Zum Schluss hab ich noch gefragt ob sie den Bandpass berechnen könnten. Da hat er mich zusammen mit seinem Kollegen vertröstet, und ich hab mitbekommen, dass sie sowieso nicht die Kiste gebaut hätten, sondern ein anderen Händler, dessen Naman ich (leider) nicht mitbekommen hab.

Ich will den jetzt net schlecht machen oder so, aber ich bin nicht wirklich überzeugt. Ok...der ,der mich beraten hat hat au eher nen unerfahrenen Eindruck gemacht. Und als ich da dann meine Vorschläge gemacht hab is er glaub scho nen bissl nervös geworden.
Aber die ham wohl au eher selten anspruchsvolle Kunden. Denen die in meiner Gegend ne Anlage einbaun gehts meisten ums BUM BUM BUM, hauptsache laut halt.

Was meint ihr, soll ich des SYS nehmen???
Mir persönlich is des fast zu teuer.

Und könnte mir jemand nen anderen Händler in meiner Gegend empfehlen?


P.S. Welche Dicke sollten die Lautsprecherkabel ham?

6

Mittwoch, 12. August 2009, 22:11

Anlage im 318is

Von DEM Händler wäre ich auch wenig überzeugt gewesen! :D Hört sich an wie ein typischer Elektriker der nebenbei in Car HiFi macht.
Ein Spezi für Bandpässe und hochwertige Einbauten ist die Fa. Fortissimo in 75382 Althengstett, ich weiß jetzt nicht wie weit das von dir weg ist! Dietmar Carle ist einer der besten seines Fachs in Europa.

Lautsprecherkabeldicke vorne sollte ideal 1,5mm² betragen. Geht aber auch dicker, je nachdem wieviel du ausgeben willst! Auch hier auf die Qualität achten. Günstiges Kabel reicht völlig, aber kein Billigstkabel vom Discounter, die laufen nach ner Zeit an (von wegen OFC...) und sind dadurch nicht gerade optimal. Wie gesagt, bei der Einbausituation würd ich kein vorgefertigtes System nehmen, höchstens mit 3 Wegen.
WOHNZIMMER 5.0: Dynaudio, Nubert, Pioneer, Philips, LG, Apple, Xoro, Clicktronic, In-Akustik, Cordial
SCHLAFZIMMER 2.0: Nubert, NAD, JVC, Oehlbach, Eagle
GARTENHAUS 5.1: Summit, Onkyo, Philips, Raveland, Buddytec, Xerox, Xoro
SKODA FABIA COMBI 4.1: DLS, Kenwood, Audiobank, ESX, Audison, Banner
Mehrere BOLLERWAGEN: Sinus Live, Alpine, Zealum, Spectron, Creative, Sonnenschein, etc.

7

Donnerstag, 13. August 2009, 11:00

Anlage im 318is

Mir kam des au so vor, al ob der mir nur was verkaufen wollte. Vor allem der hat gar nicht nach Amps gefragt, sondern wollt mir nur des Sys verkaufen....

naja Althengstett is scho nen Stück weg, ca. 220 km.

Könnte mir denn vllt jemand hier nen Bandpass berechnen???

Und was soll ich denn jetzt mit dem Frontsys machen???

ich bin grad am verzweifeln :( , weil ich eigentlich scho lange anfangen wollte mit einbau etc.

8

Donnerstag, 13. August 2009, 14:28

Anlage im 318is

Meld dich mal bei <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.Klangfuzzis.de">http://www.Klangfuzzis.de</a><!-- w --> im Forum an. Fortissimo ist dort auch vertreten, und wenn du bei ihm dein System kaufst berechnet er dir bestimmt auch nen Bandpass und schickt dir die Maße. Handwerklich begabt bist du ja denk ich mal, dann kannst du die Kiste auch selber bauen. Ich hab gestern mal auf deren Homepage gesurft, die verwenden im E30/E36 öfters die Kombination aus Andrian Audio TMT und Hertz Hochtönern (HX oder Mille), ist natürlich nicht das Billigste.
Im o.g. Forum gibts aber auch nen guten Gebrauchtmarkt!

Bleibt dann nur noch die Frage, wer misst das System ein?
WOHNZIMMER 5.0: Dynaudio, Nubert, Pioneer, Philips, LG, Apple, Xoro, Clicktronic, In-Akustik, Cordial
SCHLAFZIMMER 2.0: Nubert, NAD, JVC, Oehlbach, Eagle
GARTENHAUS 5.1: Summit, Onkyo, Philips, Raveland, Buddytec, Xerox, Xoro
SKODA FABIA COMBI 4.1: DLS, Kenwood, Audiobank, ESX, Audison, Banner
Mehrere BOLLERWAGEN: Sinus Live, Alpine, Zealum, Spectron, Creative, Sonnenschein, etc.

9

Sonntag, 16. August 2009, 21:21

Anlage im 318is

Zitat von »"kampfmeersau"«

Ich hab gestern mal auf deren Homepage gesurft, die verwenden im E30/E36 öfters die Kombination aus Andrian Audio TMT und Hertz Hochtönern (HX oder Mille), ist natürlich nicht das Billigste.


Danke für den Tipp. Aber das isses ja genau, ich hab nicht gerade unbegrenzte Geldmittel. Deshab möcht ich ja auch so viel wie möglich selber machen.

Ich hab mir jetzt folgendes überlegt:

Den subwoofer lass ich jetzt durch die Rücksitztsbank spielen, im BR Gehäuse.
Ich dachte mir Beyma Power 10...

Frontsys nehm ich jetzt ersteinmal ein Komplettes.
Weiß ich noch nicht so genau welches.

Verbessern kann ich es dann im laufe der Zeit ja noch, mir ist halt wichtig, dass ich das meiste selber mach.
Jeder hat mal klein angefangen...

10

Montag, 17. August 2009, 02:32

Anlage im 318is

Beyma Power ist ein sehr geiler Woofer mit hohem Wirkungsgrad. BR geht auch gut. Als Front könntest du auch mal Audio System (x-ion oder besser) versuchen.
WOHNZIMMER 5.0: Dynaudio, Nubert, Pioneer, Philips, LG, Apple, Xoro, Clicktronic, In-Akustik, Cordial
SCHLAFZIMMER 2.0: Nubert, NAD, JVC, Oehlbach, Eagle
GARTENHAUS 5.1: Summit, Onkyo, Philips, Raveland, Buddytec, Xerox, Xoro
SKODA FABIA COMBI 4.1: DLS, Kenwood, Audiobank, ESX, Audison, Banner
Mehrere BOLLERWAGEN: Sinus Live, Alpine, Zealum, Spectron, Creative, Sonnenschein, etc.

11

Montag, 17. August 2009, 17:57

Anlage im 318is

Soll ich den Woofer in ein 25l Gehäuse Stecken, so wies vom Hersteller angegeben wird, oder eher was anderes?

12

Montag, 17. August 2009, 22:20

Anlage im 318is

25L dann aber geschlossen, oder? Klingt für mich reichlich wenig als BR. Schade dass Audioslave hier nicht mehr aktiv ist, der hatte die schon öfter verbaut, ich leider noch nicht. Achja, bevor du die Rückbank zerschnippelst, leg doch einfach die BR-Rohre durch die Aussparungen für die Hecklautsprecher und lässt in der Mitte auch ein Loch für die Membran, wenn nicht die größer des Woofers hat ist auch egal. Wäre schade um die schöne Substanz des 3ers, finde ich.
WOHNZIMMER 5.0: Dynaudio, Nubert, Pioneer, Philips, LG, Apple, Xoro, Clicktronic, In-Akustik, Cordial
SCHLAFZIMMER 2.0: Nubert, NAD, JVC, Oehlbach, Eagle
GARTENHAUS 5.1: Summit, Onkyo, Philips, Raveland, Buddytec, Xerox, Xoro
SKODA FABIA COMBI 4.1: DLS, Kenwood, Audiobank, ESX, Audison, Banner
Mehrere BOLLERWAGEN: Sinus Live, Alpine, Zealum, Spectron, Creative, Sonnenschein, etc.

13

Dienstag, 18. August 2009, 19:06

Anlage im 318is

BR-Rohre???

Ich dachet immer man macht nur einen Reflexkanal?

Wenn ich die Bank zerseg, kann ich se au wieder problemlos zambauen, weil ja ne Vorbereitung für eine Skidurchreiche da ist. Des Blech in der Mitte der Rücksitzbank is nur mir wenigen Schweißpunkten angepunktet.

Ich dachte mir ich lass den Woofer duch dieses Loch spielen, und das Reflexrohr in den Kofferraum.

14

Dienstag, 18. August 2009, 20:43

Anlage im 318is

Achso, ja dann mach es so! Ich dachte die wäre massiv. Port oder BR-Rohre ist egal, Hauptsache das Volumen stimmt. In deinem Fall dann aber noch nen Port, der durch die Skisachöffnung spielt. Für die Berechnung kannst du mal nach "Win ISD" googeln, das ist ein Berechnungsprogramm an dem man sich größtenteils gut orientieren kann, wenn man sich erstmal eingefuchst hat.
WOHNZIMMER 5.0: Dynaudio, Nubert, Pioneer, Philips, LG, Apple, Xoro, Clicktronic, In-Akustik, Cordial
SCHLAFZIMMER 2.0: Nubert, NAD, JVC, Oehlbach, Eagle
GARTENHAUS 5.1: Summit, Onkyo, Philips, Raveland, Buddytec, Xerox, Xoro
SKODA FABIA COMBI 4.1: DLS, Kenwood, Audiobank, ESX, Audison, Banner
Mehrere BOLLERWAGEN: Sinus Live, Alpine, Zealum, Spectron, Creative, Sonnenschein, etc.

15

Mittwoch, 19. August 2009, 18:16

Anlage im 318is

win isd kenn ich schon...

Aber ich versteh des net so ganz, so wie ich des bis jetzt benutzt hab, muss ich des Volumen der Box eingeben und des Program gibt mir dann den Wiederstand des Chassis.

Soll ich also am besten einen Port in den Kofferaum spielen lassen und einen in den Innenraum?

16

Mittwoch, 19. August 2009, 18:41

Anlage im 318is

Nein, nur einen Port in den Innenraum. (das "noch" ober sollte "doch" heißen...)
In Win ISD musst du die TSP deines Woofers eingeben. Auf dieser Grundlage kannst du die Gehäuseform und -größe bei verschiedenen Abstimmfrequenzen simulieren. Beim Beyma müssten aber auch Gehäusevorschläge beiliegen. Generell das Gehäuse lieber etwas größer bauen als der Hersteller empfiehlt.
WOHNZIMMER 5.0: Dynaudio, Nubert, Pioneer, Philips, LG, Apple, Xoro, Clicktronic, In-Akustik, Cordial
SCHLAFZIMMER 2.0: Nubert, NAD, JVC, Oehlbach, Eagle
GARTENHAUS 5.1: Summit, Onkyo, Philips, Raveland, Buddytec, Xerox, Xoro
SKODA FABIA COMBI 4.1: DLS, Kenwood, Audiobank, ESX, Audison, Banner
Mehrere BOLLERWAGEN: Sinus Live, Alpine, Zealum, Spectron, Creative, Sonnenschein, etc.

17

Mittwoch, 19. August 2009, 19:12

Anlage im 318is

ok. Ich werd mich da mal n bissl mit beschäftigen...

Und funktioniert des dann auch von der Leistung her, wenn ich den mit der GM-X802 betreibe?
der Woofer hat ja laut Hersteller 300 Watt RMS, und die Amp hat laut Anleitung 420 Watt gebrückt, aber bei 14,4V. Und es is au nicht klar bei wie viel Ohm. Ich vermute bei 4Ohm. Aushalten tut se laut Anleitung 2-8Ohm.
Weil doch die Amp mehr Leistung haben sollte als der Lautsprecher?

18

Mittwoch, 19. August 2009, 21:20

Anlage im 318is

Da mach dir mal keine Sorgen, Leistung wird schon genug da sein, die Angabe mit 420W wird sich vermutlich auf 4Ohm beziehen (4 Ohm in Brücke ist in der Theorie Minimum bei Endstufen, die auf einem Kanal 2-Ohm-Stabil sind). Der Beyma würde wahrscheinlich auch schon mit 150W zufrieden sein, da er ja einen sehr hohen Wirkungsgrad hat. Aber generell ist deine Aussage schon richtig, lieber zuviel Leistung als zuwenig. Lautsprecher sterben eher am Clipping bei zuwenig Leistung als an Überbeanspruchung bei zuviel Leistung.
WOHNZIMMER 5.0: Dynaudio, Nubert, Pioneer, Philips, LG, Apple, Xoro, Clicktronic, In-Akustik, Cordial
SCHLAFZIMMER 2.0: Nubert, NAD, JVC, Oehlbach, Eagle
GARTENHAUS 5.1: Summit, Onkyo, Philips, Raveland, Buddytec, Xerox, Xoro
SKODA FABIA COMBI 4.1: DLS, Kenwood, Audiobank, ESX, Audison, Banner
Mehrere BOLLERWAGEN: Sinus Live, Alpine, Zealum, Spectron, Creative, Sonnenschein, etc.

19

Donnerstag, 20. August 2009, 04:31

Anlage im 318is

Kleiner Budget-Tipp für die Tieftöner: Carpower CRB-130PS ! Sollen im BMW-Fußraum gut gehen und kosten 30 Euro das Paar! Dazu dann evtl. Carpower DT-284...
WOHNZIMMER 5.0: Dynaudio, Nubert, Pioneer, Philips, LG, Apple, Xoro, Clicktronic, In-Akustik, Cordial
SCHLAFZIMMER 2.0: Nubert, NAD, JVC, Oehlbach, Eagle
GARTENHAUS 5.1: Summit, Onkyo, Philips, Raveland, Buddytec, Xerox, Xoro
SKODA FABIA COMBI 4.1: DLS, Kenwood, Audiobank, ESX, Audison, Banner
Mehrere BOLLERWAGEN: Sinus Live, Alpine, Zealum, Spectron, Creative, Sonnenschein, etc.

20

Freitag, 21. August 2009, 00:10

Anlage im 318is

danke für den Tipp!
Frontsys muss ich mir noch überlegen...hab mir gedacht, dass ich alles einbau, Amps, Sub, Kabel...
und dann zum Händler fahr, und frag ob ma des Sys mal einfach reinbaun können, provisorisch, und dann hör ich mir des an...

Ich hab jetzt au mal den Sub simuliert mit WinIsd. Hab versucht ne möglichst flache Kurve hinzubekommen....
30l Box, Tuning Frequenz 45Hz
Passt des so?
oder irgendwelche Vorschläge?



Das Gehäuse werd ich dann aus MDF bauen.

Hab mich jetzt auch dazu entschieden ne Zusatzbaterie im Kofferraum zu verbauen, hauptsächlich, damit ich au mal im Stand n bisschen länger Musik hören kann.

Partnerseiten: Bussgeldkatalog,