Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 5. Februar 2018, 11:56

Aktive Weiche der Headunit oder der Endstufe nutzen?

Hi Leutz :)

Mir ist gerade ein Stein vom Herzen gefallen! Nachdem ich meine, in die Jahre gekommenen Focal K2 Power (2x je Tür an Eaton 100.4 in meinem MX-5 NA) durch etwas "frischere", günstigere Audio System X-ion 165-4 ersetzt habe, war ich zunächst maßlos entäuscht!
Null "Tief"bass mehr (die Focal waren da für Ihre kleine Membran durchaus annhembar), kein Kick mehr, kein Druck. Viel zu späte Auskoppelung (trotz 12dB Jumper) der TMT; Dazu plärrten die Hohtöner (Standard (HS-25) so extrem, was ich auch mit den mannigfaltigen Einstellmöglichkeiten der Audio System Weiche nicht wirklich hinbekommen habe.
Einfach ein undynamisches Gematsche und Gedröhne. Anders kann ich's nicht beschreiben, obwohl ich nicht sonderlich anspruchsvoll bin.
Bevor ich die X-ion also in die Tonne getreten habe, fiel mir ein, dass ich noch 2 Focal Weichen des K2 Systems übrig hatte; und dachte mir "Schlimmer kann's ja nicht werden..."
Also kurzerhand angeschlossen (je Weiche die beiden TMT parallel, obwohl die Weiche nur für einen TMT vorgesehen ist) und...
HAAALLLO ? Was geeht denn hier ab! Alle oben gennanten Nachteile waren wie weggeblasen! Die X-ion machen aber mal richtig Druck und schrecken auch vor Pegel nicht zurück! Selbst die Standard Hochtöner benehmen sich an der Focal Weiche auf einmal lammfromm und dezent, obwohl der 3-Stufen Schalter auf Max steht!
Eigentlich könnte ich damit ganz gut leben, aber nun wurde meine Neugier geweckt und das Bessere ist ja bekanntlich der Feind des Guten :)
Ich werde mir eh' eine neue Headunit mit BT-Freisprecheinrichtung zulegen (geplant Kenwood KDC-X7100DAB) welche auch die Aktivansteuerung meiner kleinen Eton erlauben würde.
Ich betreibe die X-ion aktuell im 2 Ohm Betrieb am Rear Kanal der Eton; der Front Kanal ist noch frei und würde sich ja dann für die HT anbieten.
Nun hat die Eton ja ebenfalls eine AktivWeiche eingebaut (welche ich bis jetzt allerdings nicht genutzt habe).
Welche Weiche nutzt man den jetzt am besten für den Aktivbtrieb? Diejenige der Endstufe oder diejenige der Headunit?
Nachteil d. Headunit-Weiche wäre, dass ich ein zusätzliches Cynchkabel in den Kofferaum legen müsste. Wäre aber erträglich, da ich ja für die Hochtöner eh' noch ein paar separate LS-Kabel verlegen muss.

2

Montag, 5. Februar 2018, 12:56

Kannst Du denn die Weiche der Endstufe anhand der Potis so genau einstellen?
Mal als Denkansatz ;-)
Gruß
Ralf

3

Montag, 5. Februar 2018, 13:39

Hi Ralf,

Merci für deine Antwort. Das ist wohl war, aber da ich eher so der akustische Krüppel bin, weiß ich nicht, ob mir mir diese Feinheiten so direkt auffallen würden. Aber natürlich, von daher hat die Weiche d. Headunit natürlich Vorteile.
Mich hätte mal interessiert, ob's denn grundsätzliche konzeptionelle Unteschiede, gibt, d.h. ob es sinniger ist, das Gesamtsignal an der Quelle oder am Ziel aufzutrennen? Vielleicht sind ja die Weichen(Lösungen) der Headunits i.d.R. "qualitativ" schlechter, und die Endstufenhersteller geben sich da. i.d.R mehr Mühe.
Das geplante Kenwood KDC-X7100DAB kostet gerademal 150 Euro und wenn man sieht, was da an Ausstattung alles drin ist, kommen einem schon Bedenken, ob da vielleicht nicht doch irgendwo zu sehr gespart wurde.
Aber wie gesagt, ich jammere auf hohem Niveau. Im Cabrio ist das dann noch einmal differenzierter zu betrachen. Da gibt's andere Probleme, die sich weit stärker auswirken.
Ich nehme also an, die meisten von euch trennen dann wohl eher an der Headunit?

:) Holgi

4

Montag, 5. Februar 2018, 16:58

Kann man schlecht sagen. Manche machen das über das Radio, manche per Endstufe viele mehr aber aktuell sicher per DSP. Radio ist halt genauer als ein Poti. Nachteil das man evtl. aber die Weichen der Endstufe nicht ganz wegschabten kann. Und noch mal, es gibt Potis die stellst Du auf 2,5khz für den Hochtöner weil er tiefer nicht lange lebt, prüfst Du das Messtechnisch steht er auf 800Hz....verstehst Du?

Wenn Aktiv, dann mach das mit einem Gesamtkonzept. Evtl. einer Mosconi Endstufe incl. DSP die dann alle wünsche offen lässt.
Gruß
Ralf

5

Montag, 5. Februar 2018, 23:06

HiRalf,

merci, dann geb ich der neuen Headunit wohl mal eine Chance.
Meine letzten Aktiv Erfahrungen stammen aus den 80ern mit so einem Teilchen hier (hab ich noch im Keller):



wobei ich sagen muss, dass das sehr gut funktioniert hat!

viele Grüße

Holgi

Ähnliche Themen

Partnerseiten: Bussgeldkatalog,