Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 7. März 2014, 10:57

Extremer Volt-Abfall am Kondensator nach 5-10 Sekunden

Moin Moin Leute und danke schon mal im voraus für die Mühe mir zu helfen!

Ich fahre einen Golf 3, 1,4l, 60 PS mit 12V/46 AH Batterie (alter unbekannt)

Ich habe als Frontsystem ein Hifonics ZSI System, welches am Radio angeschlossen ist: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.caraudio-store.de/images/products/hifonics_ZSi-6.2C.jpg">http://www.caraudio-store.de/images/pro ... i-6.2C.jpg</a><!-- m -->

und als Subwoofer einen Hifonics Triton TRS 300 mit 400W RMS an 4 Ohm

als Verstärker nutze ich eine Monacor Carpower Wanted 2/300 mit angegebenen 500W RMS gebrückt an 4 Ohm.
Die Endstufe hat im Test von amp-performance.de einen gemessenen RMS Wert gebrückt von 1x 484W.
Die Sicherungen in der Endstufe haben 2x30A und meine Batteriesicherung (30cm von Batterie entfernt) hat 1x30A. (alle Sicherungen sind heile)

Zwischengeschaltet habe ich einen Hifonics Kondensator mit 1Farad.

Verkabelt ist alles richtig, das kann ich gewährleisten.

So zur Geschichte:
Wenn ich das Radio mit normaler Lautstärke einschalte, gehen gleichzeitig Endstufe und Kondensator an. Musik wird übers ZSI System sowie über Subwoofer wiedergegeben. Soweit alles gut.
Dann nach 5-10 Sekunden kann ich an der Volt Anzeige am Kondensator beobachten, wie die Voltzahl von 12,8V sehr schnell auf 11,10,9,8,7... Volt fällt und dann gehen Endstufe und Subwoofer aus. Das Radio und Frontsystem spielen weiter.
Es ist egal ob beim Fahren oder mit ausgeschaltetem Motor, es passiert das gleiche. Lichtflackern oder sowas habe ich nicht beobachten können.

Ich hoffe ich konnte es soweit gut erklären und ihr könnt mir helfen

Grüße Torben

2

Samstag, 8. März 2014, 22:29

Extremer Volt-Abfall am Kondensator nach 5-10 Sekunden

ersetz mal die sicherung oder überprüfe den Massepunkt

Die Sicherung wenn es eine runde Glas Sicherung , kann öfters mal Ok auschauen , lässt aber nicht genügend strom durch da sie defekt ist

Die masse ist extrem wichtig und sollte genauso massiv ausgeführt werden wie plus
Gewerblicher Teilnehmer

Masterchief von More dB Car Audio ;-)

Der Shop für gutes Car Hifi http://www.More-db.de
gerne unterbreiten Wir Ihnen ein unverbindliches Angebot

Like us ;-)

https://www.facebook.com/pages/More-dB-C…228436303848609

3

Montag, 10. März 2014, 15:58

Extremer Volt-Abfall am Kondensator nach 5-10 Sekunden

Ich habe eine 30A Flachstecksicherung vor der Batterie. Die Kabeldicke kann ich nur ungefähr sagen.
Masse und Strom (rot) sind 10mm² bis 20mm² dick. Genau weiß ich es nicht. Wie dick sollte das Kabel sein?
Meine Masse geht vom Verstärker bis unter die Rücksitzbank, wo es am Stahl festgeschraubt ist.

Grüße Torben

Markus78117

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: Langnau im Emmental

Beruf: LKW Fahrer und jetzt Kundenberater Verkauf

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. März 2014, 19:30

Re: Extremer Volt-Abfall am Kondensator nach 5-10 Sekunden

Es kann auch sein das der Kondenser defekt ist so das er den Strom nicht richtig Speichert oder auch nicht aufnimmt
8) "[i]"Alles wir Bässer"" 8) [/i]

:-o 8o :wtf: Tune uuuuup Louuuuuud :crazy: :crazy: :thumbup:

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 429

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 11. März 2014, 21:54

Extremer Volt-Abfall am Kondensator nach 5-10 Sekunden

Hm...
könnte es auch sein, dass die Batterie der Schwachpunkt ist?
Ich meine vom Alter her...??
Selbst wenn die Lichtmaschine viel Saft liefert, so ist doch die Batterie der "Puffer".
Und wenn der "Puffer" defekt ist, dann fällt auch die Voltzahl.
Kann natürlich auch sein, dass der Kondensator nen Schuß hat.

Ich würde zum "Spaß" mal hingehen, und die Subwooferendstufe, OHNE den Kondensator angeschlossen zu haben, mal anhören, bei hoher Lautstärke. Wenns dann immer noch Probleme gibt, weißt Du dass es die Batterie ist.Wenn nicht, dann musst Du Dir wahrscheinlich nen neuen Kondensator kaufen. ;)
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

6

Dienstag, 11. März 2014, 22:57

Extremer Volt-Abfall am Kondensator nach 5-10 Sekunden

Ich habe den Kondensator mal abgeklemmt und nur Batterie-Verstärker-Subwoofer zusammen geschlossen. Das Resultat das gleiche. 5 sek dann war Endstufe aus. Radio läuft weiter

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 429

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. März 2014, 20:55

Extremer Volt-Abfall am Kondensator nach 5-10 Sekunden

Ich habs mir fast gedacht, dass es nicht am Powercap liegt...
Hast Du die Möglichkeit mal kurzfristig eine andere Batterie anzuschließen, eine die noch nicht so alt ist?
Denn jetzt kann es nur noch die Batterie, oder eventuell die Endstufe sein...
Ich habe aber weiterhin die Batterie als Übeltäter im Verdacht.
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

8

Donnerstag, 13. März 2014, 08:44

Extremer Volt-Abfall am Kondensator nach 5-10 Sekunden

Ich habe seit heute morgen die Masse im Verdacht.

Seit ein paar Wochen bekomme ich beim Aussteigen nach dem Fahren immer beim Hand an die Tür legen eine gewischt. Nicht schmerzhaft, aber merkbar. Könnte das eher an Batterie Masse oder Endstufen/Kondensator Masse liegen?
PS: Ich werd mir mal irgendwo ne neuere Batterie ausleihen und testen

Grüße Torben

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 429

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 13. März 2014, 19:18

Extremer Volt-Abfall am Kondensator nach 5-10 Sekunden

ok...
Also ich dachte Du hättest die Massebefestigung schon überprüft?
Wenn Du das getan hast, und der Fehler immer noch da ist, dann kurz mal ne andere Batterie dranhängen...
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

10

Freitag, 14. März 2014, 09:30

Extremer Volt-Abfall am Kondensator nach 5-10 Sekunden

Moin Moin. Habe Querschnitte vermessen. Massekabel 10mm² und Stromkabel 6mm²
PS: Ich bekomme von meiner Tür, trotz abgeschlossenem Verstärker immer noch eine gewischt. Liegt das an Batterie Masse?

Grüße Torben

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 429

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

11

Freitag, 14. März 2014, 19:47

Extremer Volt-Abfall am Kondensator nach 5-10 Sekunden

Hast Du den Massekontakt kontrolliert?
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

Markus78117

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: Langnau im Emmental

Beruf: LKW Fahrer und jetzt Kundenberater Verkauf

  • Nachricht senden

12

Samstag, 15. März 2014, 03:22

Re: Extremer Volt-Abfall am Kondensator nach 5-10 Sekunden

Warum hast du unterschiedliche Kabelquerschnitte ?
8) "[i]"Alles wir Bässer"" 8) [/i]

:-o 8o :wtf: Tune uuuuup Louuuuuud :crazy: :crazy: :thumbup:

13

Dienstag, 18. März 2014, 08:25

Extremer Volt-Abfall am Kondensator nach 5-10 Sekunden

@Katakomba: Ja Massepunkte sind alle gut.

@Markus78117: Hab die Kabel damals zur Endstufe dazu bekommen. Sind 6mm² Strom sehr unterdimensioniert für 500W RMS Anlage?

Grüße Torben

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 429

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 18. März 2014, 20:25

Extremer Volt-Abfall am Kondensator nach 5-10 Sekunden

Ich kann auch was zum 6qmm Kabel sagen:
Ist etwas dünn... Optimal ists nicht.
Ein 10qmm Kabel wäre da wesentlich besser.
Bist Du sicher dass es nur 6qmm hat? Wegen dem 10qmm Massekabel. Ist etwas ungewöhnlich bei ein 6qmm Pluskabel ein 10qmm Massekabel dazu zu machen. Kommt normalerwiese bei den Packungen nicht vor.
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

15

Freitag, 21. März 2014, 10:01

Extremer Volt-Abfall am Kondensator nach 5-10 Sekunden

Ja ich bin mir sehr sicher. Der Querschnitt ist deutlich kleiner

Katakomba

Moderator

Beiträge: 1 429

Beruf: Mann für alles mögliche ;)

  • Nachricht senden

16

Freitag, 21. März 2014, 21:57

Extremer Volt-Abfall am Kondensator nach 5-10 Sekunden

Hast Du schon eine andere Batterie getestet?
Lautsprechertüftler der selbst konstruiert und nicht konsumiert.. ;-)

Für alle die erst noch Wissen in Erfahrung bringen müssen: Bitte "car-hifi-tipps-tricks-sowie-grundlagen " der Einfachheit halber lesen.

17

Montag, 24. März 2014, 14:42

Extremer Volt-Abfall am Kondensator nach 5-10 Sekunden

Hab heute eine fast neue Batterie günstig bekommen mit 61AH. Das sollte ja reichen hoffe ich.
Melde mich, wenn ich getestet habe

Grüße Torben

18

Montag, 24. März 2014, 18:11

Extremer Volt-Abfall am Kondensator nach 5-10 Sekunden

Moin Moin. Es gibt etwas Neues zu berichten. Ich habe eine neuere 61ah Batterie mit und ohne Kondensator ausprobiert. Das Problem besteht weiterhin. Das 20mm² Kabelset mit 60A ANL Sicherung sollte die Tage ankommen. Melde mich, wenn ich die Kabel getauscht habe.

Grüße Torben

19

Dienstag, 25. März 2014, 07:29

Extremer Volt-Abfall am Kondensator nach 5-10 Sekunden

Das wäre interessant zu wissen
:-)
Gewerblicher Teilnehmer

Masterchief von More dB Car Audio ;-)

Der Shop für gutes Car Hifi http://www.More-db.de
gerne unterbreiten Wir Ihnen ein unverbindliches Angebot

Like us ;-)

https://www.facebook.com/pages/More-dB-C…228436303848609

20

Dienstag, 25. März 2014, 10:44

Extremer Volt-Abfall am Kondensator nach 5-10 Sekunden

Mir ist heute morgen auf dem Weg zu Arbeit noch etwas aufgefallen. Ich habe die Endstufe gestern nach meinem gescheiterten Versuch nicht vom Strom getrennt.
Heute morgen beim Start ging der Bass wieder 5 Sekunden, dann wieder Stille. Nach 7 km Fahrt (ohne Licht, Lüfter auf Stufe 1 von 4 und eingeschaltetem Radio. Zudem fahre ich immer 90 km/h mit ca 2500 U) ging die Endstufe wieder für 5 Sekunden an und dann wieder aus. Ich glaube an der Sicherung wird es nicht liegen, sonst wäre die langsam mal durch. Ich denke mal es liegt am Querschnitt, zumindest hoffe ich das.

Grüße Torben

Partnerseiten: Bussgeldkatalog,